Autor: Daniel Hirtreiter

Wichtige Infos zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes

Es ist endlich wieder so weit!

Aufgrund der sich entspannenden Corona- und Inzidenzlage herrscht ab dem 01. Juni die Stufe 2 der hessischen Landesverordnung, welche sich auch auf den Breitensport auswirken:
 
1. Die Sporthallen sind ab dem 01.Juni wieder geöffnet.
 
2. Vollumfänglicher Mannschaftssport und Wettkämpfe sind wieder zugelassen.
 
 

!! Folgendes gilt es zu beachten!!

 
Unser Hygienekonzept vom letzten Jahr gilt wieder wie vor der Schließung, im Folgenden kurz nochmal zusammengefasst:
 
– tragen eines Mundschutzes vor und nach dem Training (während des Trainings nicht)
– Anwesenheitslisten müssen wieder geführt werden
– Lüften und desinfizieren vor/nach dem Training
– Umkleiden bleiben mindestens bis Mitte Juni zu, eventuell den gesamten Monat
– Weiterhin sind keine großen Ansammlungen vor oder nach dem Training zulässig
– Eltern können in der Halle auf der Tribüne mit Maske warten, Empfehlung ist es aber die Kinder vor der Halle abholen
– es wird empfohlen, jedoch ist es keine Pflicht, dass sich jeder Teilnehmer vorm Training im Testzentrum oder per Schnelltests testet (ausgenommen Geimpfte/Genesene). Schüler werden vermutlich ohnehin 2 mal die Woche in der Schule getestet, so dass dies ausreichend sein sollte.
 
Zusätzliche Informationen zu aktuellen Regelungen könnt ihr auch jederzeit auf der Vereinshomepage www.sv-espenau.de einsehen.

FloorballES ist neuer Ausrüster der SV Espenau Rangers

Mit FloorballES haben wir nicht nur einen neuen Ausrüster, sondern auch engagierten Partner für uns gewinnen können, mit dem wir uns für die kommenden Spielzeiten optimal unterstützt sehen.

Das junge dynamische Team hinter FloorballES bestehend aus aktiven Spieler, die die Erfahrung aus den höchsten Ligen in Deutschland und der Schweiz mitbringen, betrachtet sich auch selbst nicht nur als Ausrüster, sondern auch als Partner, der die Floorball-Entwicklung weiter voranbringen möchte.

Wir freuen uns sehr auf den gemeinsamen Weg und eine starke Zusammenarbeit.

 Hier kommt ihr direkt zum Shop von FloorballES

+++ Wir brauchen eure Unterstützung +++

Wir machen mit bei der Aktion “FFH-Dream-Team – wir sponsern deine Mannschaft!”

Wir freuen uns über deine Unterstützung und deine Stimme unter:

https://www.ffh.de/team/5421/58c35/re

Stündlich kann pro Person eine je eine Stimme abgeben werden.

Wir sind das FFH-Dream-Team, da wir einen Sport mit voller Hingabe und Leidenschaft ausüben, der es endlich verdient hat, mehr in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Denn die übliche Frage die jedem von uns ständig begegnet lautet: Was ist Floorball?

Floorball ist eine Indoor-Hockeyvariante, die dem Spielprinzip des Eishockey ähnelt, aber ohne dessen Härte auskommt. Dynamik, Technik und Spielverständnis stehen im Vordergrund dieser Teamsportart. Das macht Floorball für alle attraktiv, unabhängig von Alter, Statur oder Geschlecht, ob aktiv auf dem Spielfeld oder mitfiebernd als Fan auf der Tribüne. Floorball steckt an!

Auch im Lockdown arbeiten Jung und Alt bei uns individuell per Lauf- und Cybertraining (Online Trianing mit Kraft-, Stabilitäts- und Technikübungen) regelmäßig an ihrer Form, um hoffentlich bald wieder ihrem Lieblingssport als Team im regulären Training und ersehnten Spielbetrieb nachgehen zu können.

Unsere erste Mannschaft, aber auch bereits unsere Jugend, misst sich im Spielbetrieb mit Teams aus ganz Hessen, was einen besonderen Reiz ausübt, trotz langer Fahrten zu unseren Auswärtsspielen.

Wir würden uns freuen, wenn ihr uns auf unserem Weg und in unserer weiteren Entwicklung unterstützt!

Abbruch der laufenden Floorballsaison

Seit wenigen Tagen ist offiziell, was vorher schon abzusehen war:

Die Floorball-Saison 2020/21 wird aufgrund der anhaltenden Einschränkungen im Breitensport abgebrochen und annulliert. Seit November sind die Rangers wie auch die anderen Teams der hessischen Ligen nun zuhause und können nicht gemeinsam in der Sporthalle trainieren, sodass eine Fortsetzung der Saison bei bisher nur wenigen gespielten Spielen unmöglich ist.

So bleibt uns nur das gemeinsame Cyber-Training, bei dem wir uns vor Bildschirmen treffen, um zusammen Trainingseinheiten mit dem Schwerpunkt Kraft, Ausdauer und Koordination sowie nun auch mit Schläger und Ball zu absolvieren. So und auch mit Laufeinheiten wollen wir uns bestmöglich auf den hoffentlich baldigen Start in der Halle vorbereiten. Wir freuen uns darauf, wieder zusammen in der Halle zu trainieren und dann hoffentlich auf den Saisonstart im Herbst hinzuarbeiten.

Rangers absolvieren Lauf-Challenge und starten Cyber-Training

Aus bekannten Gründen kann ein normaler Trainingsbetrieb seit dem 01.11.2020 nicht mehr stattfinden. Wie lange das noch so weiter geht, steht leider in den Sternen.

Deshalb hat sich die sportliche Leitung des SV Espenau Rangers etwas besonderes einfallen lassen. Im November startete man mit einer Laufchallenge, bei der das Ziel war, gemeinsam als Team und  doch individuell insgesamt 1000km zu erjoggen. Dieses gesetzte Ziel wurde mit insgesamt 1112,16km deutlich erreicht. Mit fast 190km in der Einzelleistung führt Spielertrainer Nico Großmann die Tabelle an, dicht gefolgt von Andreas Von Deyn (177km) und Gerrit Gries (146km).

Da diese Challenge so erfolgreich war, wird sie im Dezember fortgeführt. Neben der Lauf Challenge wurde Anfang Dezember ein Cyber-Training eingeführt. Dieses findet via Discord zu den üblichen Trainingszeiten der Herren statt.

Pokal: Stimmen vor dem Spiel

DAm kommenden Sonntag, den 11. Oktober, bestreiten SV Espenau Rangers wohl das spannendste Spiel in ihrer bisherigen Vereinsgeschichte. Im Rahmen der 2. Runde des Floorball Deutschland-Pokals kommt mit dem UHC Sparkasse Weißenfels der deutsche Rekordmeister nach Espenau. Was die Kapitäne der beiden Vereine über das kommende Spiel denken, präsentieren wir in unseren Interviews. Außerdem gibt es Stimmen vom Spielertrainer der SVE Rangers Nico Großmann und vom U17-Spieler Aaron Sandrock, sowie die Erfolgswünsche vom Bürgermeister der Gemeinde Espenau.
 
 
 
Wenige Tage vor dem Pokalspiel gegen UHC Sparkasse Weißenfels unterhielt sich unser Pressemitarbeiter mit dem Kapitän von Weißenfels und der deutschen Nationalmannschaft Tim Böttcher:
 

Hallo Tim. UHC Sparkasse Weißenfels hat bis jetzt bereits 5 Partien in der 1. Bundesliga bestritten und nun steigt ihr als Erstligist ab der 2. Runde in den Pokalwettbewerb ein. Wie konzentriert ihr euch auf das bevorstehende Pokalspiel?

Tim Böttcher:   Wir freuen uns schon sehr auf das Spiel gegen Espenau. Da es aufgrund des folgenden IFF-Wochenendes das letzte Spiel vor einer kleinen Pause ist, wird es für uns wichtig sein, mit einem guten Gefühl aus dem Spiel zu gehen. Und dazu ist auch eine entsprechende konzentrierte sowie zielstrebige Vorbereitung notwendig.

 

Bis jetzt hattet ihr mit solchen etablierten Vereinen wie Wernigerode, Kaufering oder Hamburg zu tun. Was wisst ihr aber überhaupt über euren kommenden Gegner aus Nordhessen?

Tim Böttcher: Ehrlich gesagt recht wenig. Wir wissen, dass die Rangers in der Regionalliga Hessen spielen. Aber damit wird es für viele aus dem Team vermutlich auch schon gewesen sein. Allerdings macht es das besonders interessant, da wir nicht genau wissen, was uns erwarten wird.

 

Weißenfels ist ein Verein, der stets um den deutschen Meistertitel spielt. Wie ernst nehmt ihe solche Spiele im Pokal, wenn ihr gegen kleinere Vereine antreten musst?

Tim Böttcher: Solche Pokalspiele gegen kleinere Teams sind für uns weder Spaßspiele noch lästige Aufgaben. Wie in jedem Spiel konzentrieren wir uns darauf, bestmöglich unser eigenes Spiel zu spielen. Und damit haben wir neben dem besonderen Reiz eines Pokalspiels ebenfalls noch die Aufgabe, unseren spielerischen Ansprüchen gerecht zu werden. 

 
Weißenfels verfügt in seinem Kader über viele bekannte Spieler, darunter viele aktuelle oder ehemalige Nationalspieler und Legionäre. Wer sind also die aktuellen Schlüsselspieler des UHC?
 
Tim Böttcher: Bei uns gibt es immer Spieler, die durch Punkte oder ihre Spielweise irgendwie hervorstechen. Unsere eigentliche Stärke besteht meiner Meinung nach aber darin, dass jeder in jedem Spiel ein Schlüsselspieler sein kann. Selbst wenn es bei einem an einem bestimmten Tag nicht läuft, gibt es noch ein ganzes Team, welches diesen Platz einnehmen kann.
 
Foto: Kapitän des UHC Weißenfels und der deutschen Nationalmannschaft Tim Böttcher (Autor: Matthias Kuch, simon-werbung.de)
 
Die Spieler des SV Espenau Rangers sind selbstverständlich ihrerseits sehr motiviert und fiebern der Begegnung mit dem deutschen Rekordmeister entgegen. In unseren Videointerviews sehen und hören wir den Mannschaftskapitän der Espenau Rangers Nik Putschögl, den Spieler der U17-Westauswahl Aaron Sandrock und im separaten Video den Spielertrainer Nico Großmann:
 
Interview mit Nik Putschögl und Aaron Sandrock
 
 

Interview mit Spielertrainer Nico Großmann

 
 
Selbstverständlich sorgt das kommende Pokalspiel gegen UHC Sparkasse Weißenfels in der Gemeinde Espenau für ein großes Interesse. Der Bürgermeister Carsten Strzoda befindet sich zur Zeit im Urlaub, sodass er diese Partie live nicht besuchen kann, aber er schickte unserem Team folgende Botschaft:
 
Liebe Espenau Rangers! Einen riesigen Glückwunsch zu eurer bisherigen Leistung im Pokal und diesem sensationellen Erfolg! Ich kann mir sehr gut vorstellen, was die Partie gegen den deutschen Rekordmeister für euch bedeutet. Genießt das Spiel und habt Spaß in diesem einmaligen Moment! Denn der Pokal hat immer eigene Gesetze und nichts ist unmöglich, wenn alle wollen! 
 
In diesem Sinne, beste Grüße. Carsten Strzoda.
 
Das Spiel der 2. Runde des Deutschen Floorballpokals SV Espenau Rangers – UHC Sparkasse Weißenfels findet in Espenau am Sonntag, den 11.10., um 15 Uhr statt. Alle 50 zugelassenen Zuschauerplätze sind zum jetzigen Moment schon reserviert.

Pokal: Spiel des Jahrhunderts für Espenau Rangers

So ein Sportereignis haben die SV Espenau Rangers und der gesamte Floorballsport in Nordhessen noch nie erlebt. Am kommenden Sonntag empfängt nämlich das Herrenteam des SV Espenau Rangers den deutschen Rekordmeister UHC Sparkasse Weißenfels (Sachsen-Anhalt) in der 2. Runde des Floorball  Deutschland Pokals.
 
 
(ds) Das Herrenteam des SV Espenau Rangers nimmt in dieser Saison zum sechsten Mal in seiner Vereinsgeschichte am gesamtdeutschen Pokalwettbewerb teil. Das beste Ergebnis erzielten die Nordhessen bei ihrer allerersten Teilnahme in der Saison 2010/11, als sie das Achtelfinale erreicht haben. Seitdem hatten die Rangers allerdings immer das Lospech. Sie haben in den ersten Pokalrunden stets Zweitligisten zugelost bekommen, was zwar eine nötige Erfahrung aber auch hohe Niederlagen mit sich brachte. Das änderte sich in der aktuellen Spielzeit 2020/21. Nachdem die Nordhessen sich nach 3 Jahren Pause erneut für den Pokalwettbewerb angemeldet haben, hatten sie in der 1. Runde Mitte September mit ihrem Ligarivalen “Floorball Griedel” (Butzbach, Wetterau) zu tun. Dieses Spiel gewannen die Rangers 9:7 und zogen somit in die 2. Pokalrunde ein, wo das Los ihnen die beste Mannschaft Deutschlands bescherte.
 
Mit dem UHC Sparkasse Weißenfels aus Sachsen-Anhalt kommt nun ein Vorzeigeverein der deutschen Floorballszene nach Nordhessen. 14-maliger Deutscher Meister, 9-maliger Pokalsieger, Europapokalsieger von 2016 hat die professionellste Vereinsstruktur im deutschen Floorball und ist das sportliche Aushängeschild seiner Region. Insbesondere die Jugendarbeit und die Popularität von Floorball in den Schulen machen den UHC zur Talentschmiede den deutschen Nationalmannschaften der Junioren, der Damen und der Herren.
Außerdem hat der deutsche Rekordmeister nicht nur die Mittel, sondern auch den guten Ruf bei den Legionären und nimmt jede Saison die nötige Verstärkung aus den floorballführenden Nationen unter Vertrag.
 
Schlüsselspieler des UHC: Jonas Hoffmann (Nr. 7) und Kapitän Tim Böttcher (Nr. 15). Fotoautor: Matthias Kuch, simon-werbung.de
 
All diese Tatsachen motivieren unsere Rangers, ihre kommende Mammutaufgabe mit Bravour und Leidenschaft zu meistern. Obwohl der Einzug in die dritte Pokalrunde eher unwahrscheinlich ist, wollen die Nordhessen alles geben, um eventuell doch an einer Riesensensation zu schnuppern und das bekannte “Pokalgesetz” selbst mitzuschreiben. Auf der anderen Seite wollen die Verantwortlichen der Sparte Floorball dieses Spiel für den Schub für die Entwicklung Floorballs in Espenau und im gesamten Nordhessen mitnehmen.
 
 
Dieses einzelne Spiel kann der nordhessischen Jugend eine einmalige Erfahrung von unbezahltem Wert mitgeben. Das technische und taktische Können des deutschen Rekordmeisters kann man in unserem Liga- und Vereinsalltag nicht einfach simulieren, das muss man einfach ein Mal am eigenen Leib fühlen, sich anpassen und sich danach streben
Dimitri Sendetski von der Redaktion “Floorball in Nordhessen”
 
Noch interessanter macht die kommende Partie die Tatsache, dass in der letzten Woche der Trainer von Weißenfels Martin Brückner zum neuen Cheftrainer der Deutschen Nationalmannschaft  gewählt wurde. Somit besteht für die talentierten Espenauer Nachwuchsspieler, die ohnehin schon ein fester Bestandteil des Erwachsenenkaders des SV Espenau Rangers geworden sind und es in die deutsche U17-Westauswahl geschafft haben, sich direkt vor Augen des Nationaltrainers zu präsentieren und in Erscheinung zu treten. Außerdem spielen im aktuellen Kader des UHC Weißenfels auch langjährige Stammspieler der deutschen Nationalmannschaft wie Tim Böttcher (5 WM-Teilnahmen), Matthias Siede (3 WM-Teilnahmen), Jonas Hoffmann (2 WM-Teilnahmen, 2 U19-WM-Teilnahmen), Sascha Herlt (2 WM-Teilnahmen) und viele andere.
Die Interviews mit den Spielern der beiden Mannschaften präsentieren wir in Kürze.
 
Das Pokalspiel gegen den deutschen Rekordmeister bringt also sowohl sportlich als auch organisatorisch ein anderes Niveau mit sich. Dementsprechend ist das Zuschauerinteresse an diesem Match sehr groß, und die Karten für die 50 zugelassenen Zuschauerplätze wurden rasch ausverkauft. Alle Karten nehmen automatisch an der großen Tombola  mit vielen tollen Preisen teil. SV Espenau Rangers bedankt sich für die Unterstützung für das Pokalspiel beim Sportgeschäft Sport Treff im Herkules-Center Vellmar, beim Floorballausrüster Schäfer Sport & Fitness, bei Kassel Marketing, Kassel Airport, Braumanufaktur Steckenpferd sowie bei EC Kassel Huskies und KSV Hessen Kassel zur Bereitstellung ihrer Preise für die Tombola.
 
Der Anpfiff des Pokalspiels SV Espenau Rangers – UHC Sparkasse Weißenfels ist am Sonntag, den 11.10, um 15 Uhr
 
 
Alle Pokalspiele der SV Espenau Rangers (ehem. Kassel Rangers) im Überblick:
 
Spiele gesamt: 6
Siege-Remis-Niederlagen: 2 – 0 – 4
Tore gesamt: 35 – 65 (-30)
Die meisten Pokalspiele: 6 – Daniel Hirtreiter (Goalie), 5 – Andreas von Deyn, Dimitri Sendetski (Feldspieler)
Die meisten Tore: 8 – Dennis Dallmann
Die meisten Torvorlagen: 3 – Oscar Haglund
Die meisten Scorerpunkte: 10 (8+2) – Dennis Dallmann
Die meisten Strafen: 14 Strafminuten – Dennis Dallmann
Insgesamt eingesetzte Spieler mit mind. einem Pokaleinsatz: 30
 
 
Alle Pokalspiele der Saison 2020 /2021 in der Übersicht
 
Saison 2020/21, 1. Runde
SV Espenau Rangers – Floorball Griedel (RL): 9-7 (4-1, 2-2, 3-4)
Tore SVER: 4 – Nico Großmann; 3 – Marc Berger; 1 – Nik Putschögl, Gerrit Gries
Assists SVER: 2 – Marc Berger, Julian Schmallenbach; 1 – Aaron Sandrock, Gerrit Gries, Nico Großmann
Strafen SVER: `2 – Andreas von Deyn, Marc Berger, Dimitri Sendetski, Christian Päschel