Kategorie: Großfeld

GF: Rangers zeigen Charakter und drehen die Partie gegen Griedel

(ds) Am Samstag, den 5. November, bestritten die SV Espenau Rangers in Erlensee (Main-Kinzig-Kreis) die Partie des 3. Spieltages der GF Regionalliga Hessen gegen Floorball Griedel. In einem hart umkämpften Match lagen die Nordhessen nach zwei Dritteln 0:2 zurück, konnten aber im letzten Spielabschnitt fünf Tore in Folge schießen und verbuchten somit ihren dritten Ligasieg in Folge.

Zu Beginn der neuen Spielzeit in der GF Regionalliga West Hessen hatten die SV Espenau Rangers ein leichtes Spielprogramm. An den ersten zwei Spieltagen trafen sie auf jeweils zweite Garden der hessischen Topvereine (u.a. 2. FBL, Zone Süd-West) Floorball Mainz und TSG Erlensee und konnten dabei zwei hohe Siege einfahren. Am dritten Spieltag wartete auf die Rangers mit Floorball Griedel (Butzbach) nun der erste Härtetest in der Regionalliga. Das Team aus der Wetterau hat bereits am vorigen Spieltag gegen Ligafavoriten Mainz gezeigt, dass die Mischung aus den alten erfahrenen Spielern und jungen Nachwuchstalenten viel Potential hat. 

Die Rangers waren somit von den Trümpfen des Gegners gewarnt. Dementsprechend vorsichtig begannen beide Teams dieses Spiel. Man tastete sich ab und man hat versucht, die Lücken in der Abwehr des Gegners zu finden. Zwar hatten die Rangers im 1. Drittel einige Schüsse auf das Tor des Griedeler Routiniers Martin Unger abgeliefert, aber man ging trotzdem torlos in die erste Pause.

Im 2. Drittel nahm das Match an Fahrt auf. Beide Teams schenkten sich nichts in den Zweikämpfen, die Stimmung wurde angeheizter und das Erlenseer Schiedsrichterpaar Rudin/Traxel mussten die Spieler häufig beruhigen und mit entsprechenden Zeitstrafen zur Erholung auf die Strafbank schicken. So kam es dazu, dass Griedel in der 32. Minute einen Freischlag in der Überzahlsituation vor dem Tor der Rangers zur Führung 1:0 nutzen konnte. Nachdem die Nordhessen ihre Überzahlmöglichkeit nicht ausnutzen konnte, gelang es den Butzbachern gar der zweite Treffer nach einer Konterchance.

In der zweiten Pause haben die Rangers in der Kabine Tacheles gesprochen und sie haben sich vorgenommen, im letzten Drittel alles zu geben, um diese Partie zu retten. Und dieser Plan ist aufgegangen. Die letzten 20 Spielminuten begannen mit einer weiteren Überzahlsituation für die Espenauer, die der Spielertrainer Nico Großmann 48 Sekunden nach dem Wiederanpfiff nun für das erste Tor seines Teams nutzen konnte. Obwohl Nico Großmann und Gerrit Gries im Anschluss je 2-Minuten-Strafen absitzen mussten, haben die Rangers diese Unterzahlsituationen mit Bravour gemeistert und in der 53. Minute hat Grossmann durch seinen präzisen Abschluss den Spielstand auf 2:2 ausgeglichen. Zwei Minuten später gelang ihm dann sogar der Hattrick, indem er die Rangers zur 3:2 Führung geschossen hat. 

Obwohl Floorball Griedel danach die Auszeit nahm, waren die Rangers nicht mehr zu stoppen. Im nötigen Moment war auch der Keeper der Espenauer Kevin Warminsky zur Stelle, und im Angriff sorgten Marc Berger in der 58. Minuten bzw. Simon Lüther in der 59. Minute für den positiven Schlusspunkt dieses Matches. So drehten die Nordhessen dieses Spiel nach 0:2 Rückstand nach zwei Dritteln dennoch im dritten Spielabschnitt und gewannen ihr drittes Ligaspiel in dieser Saison.

 

Kapitän der SV Espenau Rangers Nik Putschögl mit seinem Kommentar:

Es war ein auf und ab, vor allem, wenn man bedenkt, dass wir bis zum letzten Drittel mit 2:0 hinten lagen. Durch unsere Entschlossenheit und mit der richtigen Mentalität konnten wir das Spiel im letzten Drittel, trotz des geschwächten Kaders, zu unseren Gunsten drehen. Ich bin sehr stolz auf mein Team, wir müssen aber aus den ersten beiden Dritteln lernen.

 

Goalie Kevin Warminsky fügt hinzu:

Es war ein gutes Spiel, es hat sehr Spaß gemacht zu spielen. Trotz der vielen Ausfälle haben wir das Beste aus der Situation gemacht. Wir müssen nur die Tore vorne schießen.

 

GF Regionalliga West/Hessen

3. Spieltag, Saison 2022/23

05.11.2022, Erlensee

1) SV ESPENAU RANGERS – FLOORBALL GRIEDEL: 5:2 (0:0, 0:2, 5:0)

Tore SVER: Nico Großmann (3), Marc Berger (1), Simon Lüther (1)

Assists SVER: Gerrit Gries (1), Noah Makki (1), Nik Putschögl (1), Dimitri Sendetski (1)

Strafen SVER: ´2 Min. – Dimitri Sendetski (Stoßen), `2 Min. – Nik Putschögl (Stockschlag), `2 Min. – Noah Makki (Stockschlag), `2 Min. – Nico Großmann (Halten), `2 Min. – Gerrit Gries (Stoßen)

 

2) TSG ERLENSEE II – FLOORBALL MAINZ II: 9:8 n.V. (3:1, 2:3, 3:4; 1:0)

 

TABELLE NACH 3 VON 8 SPIELTAGEN

  1. SV Espenau Rangers: 3 Spiele, 3 Siege,45-5 (+40) Tore, 9 Punkte
  2. Floorball Mainz I: 1 Spiel, 1 Sieg, 8-3 (+5) Tore, 3 Punkte
  3. Floorball Griedel: 3 Spiele, 1 Sieg, 2 Niederlagen, 15-13 (+2) Tore, 3 Punkte
  4. TSG Erlensee II: 3 Spiele, 1 Sieg, 2 Niederlagen, 9-36 (-27) Tore, 3 Punkte
  5. Floorball Mainz II: 2 Spiele, 2 Niederlagen, 11-31 (-20) Tore, 0 Punkte. 

TOP 3 TORSCORER DER LIGA

  1. Noah Makki (SVE Rangers): 3 Spiele | 9 Tore | 7 Vorlagen | 16 Punkte
  2. Nico Großmann (SVE Rangers): 2 Spiele | 7 Tore | 3 Vorlagen | 10 Punkte
  3. Marc Berger (SVE Rangers): 3 Spiele | 7 Tore | 2 Vorlagen | 9 Punkte

TOP 3 VORLAGENGEBER DER LIGA

  1. Noah Makki (SVE Rangers): 7
  2. Dimitri Sendetski (SVE Rangers): 4
  3. Nico Großmann, Justin Gonsior, Julian Schmallenbach, Felix Beyer, Gerrit Gries (alle – SVE Rangers), Justus Dietz (Erlensee II), Martin Hagborg (Griedel), David Tripper (Mainz I)

 

 

GF: Rangers mit dem ersten Härtetest der Saison gegen Griedel

(ds) Am Samstag, den 5. November, bestreiten die SV Espenau Rangers in Erlensee die Partie des 3. Spieltages der GF Regionalliga West gegen Floorball Griedel. Nach zwei hohen Siegen zum Start der neuen Saison hoffen die Nordhessen auf die Fortsetzung ihrer Siegesserie,

Das Match zwischen den Rangers und Floorball Griedel (Butzbach, Wetteraukreis) wird am Samstag in Erlensee um 12:30 Uhr angepfiffen. Im zweiten Spiel des 3. Spieltages treffen um 15:00 Uhr TSG Erlensee II und Floorball Mainz II aufeinander.

Die Espenauer Floorballer sind in die neue Spielzeit 2022/23 mit den Siegen über Mainz II (22:3) und Erlensee II (18:0) gestartet. Floorball Griedel setzte sich am 1. Spieltag 10:0 gegen Erlensee II durch, musste sich aber am 2. Spieltag dem Ligafavoriten Floorball Mainz 3:8 geschlagen geben. In dieser Partie kamen viele junge Spieler der Mittelhessen zum Einsatz, die gegen die starken Mainzer einen positiven Eindruck hinterlassen haben.

Somit sind die Rangers gewarnt und sie müssen am kommenden Samstag alles geben, um weitere 3 Punkte einzufahren. Die Partie gegen Griedel nehmen die Nordhessen aber ohnehin nicht auf die leichte Schulter, da die bisherigen Aufeinandertreffen mit diesem Gegner in der jüngeren Geschichte immer sehr spannend und hart umkämpft waren.

Die SV Espenau Rangers freuen sich auf den kommenden Spieltag und hoffen auf die Unterstützung ihrer Fans bei diesem Auswärtsspieltag. 

 

Floorball Regionalliga West/Hessen GF, Saison 2022/2023

3. Spieltag, Erlensee (Mainz-Kinzig-Kreis)

12:30 Uhr; Floorball Griedel – SV Espenau Rangers

15:00 Uhr, TSG Erlensee II – Floorball Mainz II

Tabelle nach 2 von 8 Spieltagen

  1. SV ESPENAU RANGERS: 2 Spiele, 2 Siege, +37 Tore, 6 Punkte
  2. Floorball Griedel: 2 Spiele, 1 Sieg, 1 Niederlage, +5 Tore, 3 Punkte
  3. Floorball Mainz: 1 Spiele, 1 Sieg, -19 Tore, 3 Punkte
  4. Floorball Mainz II: 1 Spiel, 1 Niederlage, -18 Tore, 0 Punkte
  5. TSG Erlensee II, 2 Spiele, 2 Niederlagen, -28 Tore, 0 Punkte

Top 3 Torschützen

9: Noah Makki (SV Espenau Rangers)

6: Marc Berger (SV Espenau Rangers)

5: Justin Gonsior (SV Espenau Rangers)

Top 3 Vorlagengeber

6: Noah Makki (SV Espenau Rangers)

3: Justin Gonsior, Nico Grossmann, Julian Schmallenbach, Felix Beyer, Dimitri Sendetski (alle – SV Espenau Rangers), Martin Hagborg (Floorball Griedel), David Trippler (Mainz I)

Top 3 Scorer

  1. Noah Makki (SV Espenau Rangers): 15 (9+6)
  2. Marc Berger (SV Espenau Rangers): 8 (6+2)
  3. Justin Gonsiort (SV Espenau Rangers): 8 (5+3)

Strafen in Minuten

8 Min.: SV Espenau Rangers

4 Min.: Floorball Griedel

4 Min.: Floorball Mainz II

2 Min.: TSG Erlensee II

-: Floorball Mainz I

 

 

 

 

 

Pokal: Leipzig lässt Rangers keine Chance

(as) Nachdem die Rangers in der ersten Runde ein Freilos erhielten und der SC DHfK Leipzig gegen den Espenauer Ligakonkurrenten Floorball Mainz mit 9:5 gewann, trafen die beiden Teams nun in Leipzig aufeinander. Vor einer Kulisse von etwa 50 Zuschauern – davon ca. 15 Gästefans – verloren die Rangers in einem nur kurz spannenden Spiel mit 0:16 (0:7/0:3/0:6).

 

Als klarer Außenseiter fuhren die Rangers nach Leipzig, war doch der Gastgeber, der SC DHfK Leipzig, letzte Saison erst aus der Bundesliga abgestiegen und somit wohl einer der stärksten Gegner, den man erhalten konnte – die Bundesligisten steigen erst in der dritten Runde ein. Mit vier Pokaldebütanten gestartet, hatte der SVE von Anfang an viel zu tun mit der starken Offensive der Gastgeber. Viel Bewegung und gutes Kombinationsspiel sorgten dafür, dass die Rangers nur wenig Zugriff auf die Angreifer der Leipziger hatten. Zu ungewohnt war das schnelle Spiel des Zweitligisten, das man in der Regionalliga so kaum finden kann. Auch das hohe Pressing bereitete den Espenauern Schwierigkeiten, sodass man kaum einen Weg nach vorne fand und nur wenig Struktur im Aufbauspiel hatte. Nach exakt 4 Minuten lag der Ball zum ersten Mal im Netz des Goalies Kevin Warminsky, der wie so oft an dem Tag chancenlos war. Die Rangers hielten zwar mit aller Kraft dagegen, jedoch hielt dies Leipzig nicht von seinem Spiel ab, das von vielen gut herausgespielten Torchancen geprägt war.

Im zweiten Drittel bekamen die Espenauer dann deutlich mehr Zugriff auf die Sachsen, denn das Defensivkonzept wurde etwas verändert, sodass die Gastgeber deutlich mehr unter Druck gesetzt wurden und weniger Zeit für ihre Aktionen hatten. Das resultierte darin, dass in diesem Drittel nur 3 Tore kassiert wurden und man auch selbst zu einigen Torschüssen kam. Gute Chancen von Nico Großmann oder Marc Berger wurden allerdings vom Leipziger Schlussmann vereitelt. Durch schwindende Kräfte konnte der Sportclub im letzten Drittel allerdings wieder mehr Akzente setzen und 6 Tore erzielen, während die Bemühungen der Rangers unbelohnt blieben. Positiv hervorzuheben ist aber dennoch der Kampfgeist und Zusammenhalt, der das ganze Spiel über trotz des deutlichen Rückstands vorhanden war.

Nun bleibt nur noch die Regionalliga als Wettbewerb übrig, in den die Rangers optimal gestartet sind und am 5. November gegen Konkurrent Floorball Griedel die nächsten drei Punkte holen wollen. 

Es spielten für die SV Espenau Rangers:

Noah Makki, Aaron Sandrock, Nico Großmann, Dimitri Sendetski, Marc Berger, Simon Lüther, Finnja Coldewe, Felix Beyer (2 Strafminuten), Julian Schmallenbach, Justin Gonsior, Kevin Warminsky (Goalie), Nik Putschögl (Kapitän), Daniel Hirtreiter (Goalie). 

Pokal: Rangers spielen in der 2. Runde gegen Leipzig

(ds) Am kommenden Samstag, den 15. Oktober, wartet auf das Herrenteam der Espenau Rangers ein besonderes Match. Zwei Jahre nach ihrer letzten Teilnahme treten die SVE Rangers wieder im bundesweiten Pokalwettbewerb an. Nach dem Freilos in der 1. Runde treffen die Nordhessen nun in der 2. Runde des Deutschen Floorball Pokals in Leipzig auf den Absteiger aus der 1. Bundesliga DHfK Leipzig. 

 

Nach zwei souveränen Siegen in der Regionalliga West/Hessen zum Auftakt der neuen Saison 2022/23 über Floorball Mainz II (22:3) und TSG Erlensee II (18:0) müssen die Rangers nun im Deutschen Floorball Pokal gegen einen viel schwierigen Gegner ran.

Im Rahmen der 2. Runde des Floorball Pokals Deutschland treffen die SV Espenau Rangers nämlich auswärts auf den Zweitligisten DHfK Leipzig

Zwar haben die Nordhessen aufgrund ihrer schwächeren Spielklasse in der Regionalliga ein Heimrecht gegen den Zweitligisten gehabt, aber die Vereinsführung entschied sich aus organisatorischen Gründen auf das Heimrecht zu verzichten und die Reise in die achtgrösste Stadt Deutschlands in Kauf zu nehmen.

Für die Nordhessen ist es insgesamt die achte Teilnahme am bundesweiten Pokalwettbewerb. Das letzte Match  im Deutschen Pokal bestritten die Nordhessen in der Saison 2020/2021, als sie nach dem Sieg in der 1. Runde über den hessischen Ligarivalen „Floorball Griedel“ in der 2. Runde in der heimischen Halle keinen geringeren als den deutschen Rekordmeister UHC Sparkasse Weissenfels (Sachsen-Anhalt) empfingen. Diese Partie ging mit 2:26 verloren. 

Das beste Ergebnis in ihrer Pokalgeschichte haben die Espenau Rangers bei ihrem Pokaldebüt in der Saison 2010/11 erzielt, als sie das Achtelfinale erreicht haben.

Mit dem Goalie Daniel Hirtreiter haben die Espenauer aktuell auch einen Spieler in ihrem Kader, der bisher an allen Pokalpartien der Rangers teilgenommen hat,

 

Alle bisherigen Pokalspiele der Espenau Rangers (ehem. Kassel Rangers in Übersicht): 

 

Saison 2020/21, 2. Runde

SV Espenau Rangers – UHC Sparkasse Weißenfels (1. FBL): 2:26 (0:7, 0:6, 2:13)

 

Saison 2020/21, 1. Runde

SV Espenau Rangers (RL) – Floorball Griedel (RL): 9-7 (4-1, 2-2, 3-4)

Saison 2018/19, 1. Runde

SV Espenau Rangers (RL) – FC Rennsteig Avalanche (2. FBL): 8-21 (2-3, 1-10, 5-7)

Saison 2013/14, 1. Runde

SV Espenau Rangers (RL) – SG Mittelnkirchen/Stade (2. FBL): 5-15 (1-6, 1-3, 3-6)

Saison 2011/12, 1. Runde

PSV Wikinger München (RL) – UHK Kassel Rangers (VL): 7-4 (1-1, 1-2, 5-1)

Saison 2010/11, Achtelfinale

UHK Kassel Rangers (VL) – TV Eiche Horn Bremen (2. FBL): 3-12 (1-1, 1-5, 1-6)

 

Saison 2010/11, 2. Runde

Red Devils Wernigerode II (RL) – UHK Kassel Rangers (VL): 3-6 (2-2, 1-2, 0-2)

 

Saison 2010/11, 1. Runde

Freilos

Abkürzungen

1. FBL: 1. Floorball Bundesliga

2. FBL: 2. Floorball-Bundesliga

RL: Regionalliga

VL: Verbandsliga

 

Fotos: Impressionen aus dem letzten Pokalspiel gegen UHC Spk. Weissenfels sowie Fotos zu den anderen Pokalpartien

GF: Rangers schlagen Erlensee II zu Null

(ds) Am vergangenen Samstag, den 8. Oktober, fand in Butzbach der 2. Spieltag der GF Regionalliga West/Hessen statt. Nach dem überzeugenden Sieg über Mainz II am 1. Spieltag gelang den Rangers nun der zweite hohe Sieg in Folge.

Im Spiel gegen die zweite Mannschaft der TSG Erlensee galt das Espenauer Team von Anfang an als klarer Favorit. Dazu kam die Tatsache, dass die erste Mannschaft der TSGE am gleichen Tag das Derbymatch der 2. Bundesliga gegen Frankfurt hatte, sodass die zweite Garde der Südhessen mit einem sehr jungen Kader in die Wetterau anreiste. 

Die Espenauer dominierten über das ganze Spiel das Geschehen auf dem Spielfeld und schossen insgesamt 18 Tore bei Null Gegentreffern. Der Spielfluss auf der Seite der Nordhessen war aber nicht immer reibungslos. Zum Einen kämpfte das junge Team der Erlenseer tapfer bis zur letzten Minute, zum Anderen neigten die Rangers im Laufe der Partie immer mehr zu den individuellen Lösungen anstatt zum Teamspiel.

Nichtsdestotrotz war der klare Sieg der Nordhessen nie in Gefahr. Am Ende konnte der Espenauer Goalie Kevin Warminsky nach einigen Paraden sein allererstes Shoot out-Spiel in seiner Karriere verzeichnen.

Die zwei klaren Siege zum Saisonbeginn in der GF RL West/Hessen sind für die Rangers nun Geschichte. Am 5. November wartet mit Floorball Griedel nun der alte Bekannte aus Mittelhessen, mit dem die Rangers in den letzten Spielzeiten immer spannende Duelle geliefert haben. Am 2. Spieltag bei sich Zuhause unterlag Griedel mit einem jungen Kader in einer kämpferischen Partie dem Floorball Mainz 3:8.

 

Floorball Regionalliga West/Hessen, GF, 2. Spieltag

08.10.2022, Samstag

Butzbach (Wetteraukreis)

 

SV ESPENAU RANGERS – TSG ERLENSEE II: 18:0 (7:0, 6:0, 5:0) 

 

Tore SVER: Marc Berger (5), Justin Gonsior (3), Felix Beyer (3), Julian Schmallenbach (2), Aaron Sandrock (2), Noah Makki (2), Nik Putschögl (1)

Torvorlagen SVER: Noah Makki (4), Felix Beyer (3), Julian Schmallenbach (2), Gerrit Gries (2), Dimitri Sendetski (1), Aaron Sandrock (1), Marc Berger (1)

Strafen SVER: ´2 Min. – Dimitri Sendeski (Stockschlag), ´2 Min. – Julian Schmallenbach (überharter Körpereinsatz), ´2 Min. – Finnja Coldewe (Stockschlag) 

 

Alle Ergebnisse, komplette Tabelle und die Scorerliste der GF RLW gibt es hier: RL West (Hessen) Herren GF – Übersicht | Floorball Saisonmanager

 

Stimmen zum Spiel gegen Erlensee II: 

 

Nik Putschögl, Kapitän

Ich bin sehr stolz auf das Team, wir haben das sehr gut gemacht. Wir haben hinten nichts anbrennen lassen und vorne die Tore gemacht. Trotz des einseitigen Ergebnisses muss man erwähnen, dass Erlensee mit ihrer jungen Mannschaft es gut gemacht hat. Wir müssen jetzt trotz der beiden ersten Saisonsiege noch an unseren Baustellen arbeiten, da mit den nächsten beiden Spielen zwei sehr starke Gegner kommen. Ich freue mich schon auf diese beiden Partien und hoffe, dass wir genauso erfolgreich abschließen können, wie in den ersten beiden Spielen.

 

Gerrit Gries, offensiver Verteidiger:

Anhand der Ausgangsposition nach dem 1. Spieltag sind wir als klarer Favorit in dieses Spiel gegangen und wurden am Ende, wie das Ergebnis zeigt, dieser Rolle absolut gerecht. Auch wenn ein 18:0 recht eindeutig ist, hat es uns der Gegner, wir uns aber auch selbst, phasenweise sehr schwer gemacht, gute Aktionen in Zählbares zu verwandeln, sodass am Ende sicher noch das ein oder andere Tor mehr hätte fallen können. Aber natürlich sind wir mit dem Resultat sehr zufrieden. Klar ist dennoch, dass wir in den kommenden Partien deutlich mehr investieren und effektiver sein müssen, um die anstehenden Aufgaben in der Liga zu bewältigen. Ein großes Lob noch an das Team aus Erlensee, dass sich trotz des Spielstandes nie aufgegeben hat.

 

Kevin Warminsky, Goalie:

Da ich bis jetzt noch nie zu Null gespielt habe, hat sich das natürlich super angefühlt. Wir waren die bessere Mannschaft und haben gewonnen, obwohl die Gegner gut gespielt haben. Aber wir müssen unsere Torchancen besser nutzen.

GF: Rangers treffen am 2. Spieltag auf TSG Erlensee II

Am kommenden Samstag, den 8. Oktober, findet in Butzbach (Wetteraukreis) der 2. Spieltag der Regionalliga West/Hessen im Großfeld statt. In der ersten Partie des Tages treffen die SV Espenau Rangers auf die TSG Erlensee II, im Anschluss betreten Floorball Mainz und Floorball Griedel das Spielparkett.

(ds) Für die Rangers beginnt die neue Spielzeit 2022/23 fast identisch mit dem Ende der letzten Saison. Im März 2022 trafen die Nordhessen an den letzten beiden Spieltagen der regulären Saison 21/22 auf TSG Erlensee II (16:1) und auf SG St. Wendel/Mainz (17:1), jetzt Floorball Mainz II. Nun haben die Espenauer zu Beginn der neuen Saison erneut mit diesen Gegnern zu tun. Gegen Floorball Mainz II eröffneten die Rangers die neue Spielzeit 22/23 in ihrer Halle, als man den Gegner 22:3 schlug. Am kommenden Samstag wartet nun Erlensee II im Rahmen des 2. Spieltages der GF Regionalliga West/Hessen.

Zwar reisen die Espenau Rangers als Favorit in die Wetterau, aber das nordhessische Team ist sich bewusst, dass die kommende Partie sehr viel Kraft und Können abverlangen wird.

Dazu sagt Co-Trainer Dimitri Sendetski:

Erlensee II musste sich am 1. Spieltag 0:10 gegen Floorball Griedel geschlagen geben und wird nun mit Sicherheit alles geben, um gegen uns zu bestehen und uns das Leben schwer zu machen. Sie haben in ihren Reihen einige junge schnelle Spieler/innen, sodass wir von Beginn an mit viel Konzentration und Leidenschaft an die Sache ran gehen müssen und wir dürfen den Gegner keinesfalls unterschätzen.

Torhüter Daniel Hirtreiter:

Ich wünsche mir, dass wir mit dem selben Teamgefühl in das Spiel gehen, wie gegen Mainz II und die gleiche Ruhe bewahren, egal wie es steht oder welche Schiedsrichterentscheidung getroffen werden!

Stürmer Marc Berger mit seinen Erwartungen von dem kommenden Match:

Ich hoffe, dass es wieder ein einseitiges Ergebnis für uns geben wird und dass wir uns gut schlagen werden, und die Blöcke sich noch besser abstimmen können.

An dieser Stelle lässt sich noch hinzufügen, dass in der kommenden Begegnung gegen Erlensee II ein besonderes Spielerdebüt zu erwarten ist. Der deutsche U19-Nationalspieler Adrian Stein, der sonst für den hessischen Zweitligisten TSV Ebersgöns spielt, hat den Wunsch geäußert, mit seiner Zweitlizenz für die Nordhessen bei Gelegenheit zu spielen. Adrian hat bereits mit den anderen jungen Rangers-Spielern wie Noah Makki, Aaron Sandrock, Kevin Warminsky und Marc Berger in der U17-Regionalliga im Rahmen der Spielgemeinschaft Ebersgöns/Espenau zusammen gespielt, sodass sein Einstig bei den Rangers unkompliziert und mit viel Freude zu erwarten ist.

 

Übersicht an den Spielen des 2. Spieltages der Regionalliga West/Hessen, 2022/23

08.10.22, Samstag

Butzbach, August-Stroch-Halle

 

12:00, Schiedsrichter: Floorball Griedel

SV ESPENAU RANGERS – TSG ERLENSEE II

 

14:30, Schiedsricter: Gerrit Gries, Nik Putschögl (beide – Espenau)

FLOORBALL GRIEDEL – FLOORBALL MAINZ I

 

Tabelle vor dem 2. Spieltag der RLW Hessen GF

  1. SV Espenau Rangers: 1 Spiel, 1 Sieg, 22:3 (+19) Tore, 3 Punkte.
  2. Floorball Griedel: 1 Spiel, 1 Sieg, 10:0 (+10) Tore, 3 Punkte.
  3. Florball Mainz I: 0, 0-0-0, 0-0, 0 Punkte.
  4. TSG Erlensee II: 1 Spiel, 1 Niederlage, 0:10 (-10) Tore, 0 Punkte.
  5. Floorball Mainz II: 1 Spiel, 1 Niederlage, 3:22 (-19) Tore, 0 Punkte.

 

Alle Ergebnisse, komplette Tabelle und die Scorerliste der RLW gibt es hier:
https://saisonmanager.de/fvh/1271-rl-west-hessen-herren-gf

 

 

GF: Rangers siegen souverän in Auftaktspiel

(as) Die SV Espenau Rangers konnten ihr erstes Saisonspiel am vergangenen Samstag, den 24.9., klar für sich entscheiden. Genauso wie letzte Saison, wo das Auftaktspiel gegen die SG Mainz/St. Wendel mit 26:5 gewonnen wurde, war diesmal auch eine Mainzer Mannschaft der Gegner. Gegen die junge Zweitvertretung von Floorball Mainz hieß es am Ende deutlich 22:3 (7:2/7:1/8:0).

 

Von vornherein war ziemlich klar, dass die Rangers das Spiel dominieren würden. Der SVE, mit kleinem Kader und leicht veränderten Reihen angetreten, war klar spielbestimmend und erzielte durch den gut aufgelegten Noah Makki auf Vorlage von Finnja Coldewe in der 4. Minute das erste Tor des Spiels. Bis zur 10. Spielminute und dem Spielstand von 6:0 erzielten die 2 Reihen immer abwechselnd Tore, bevor die Gäste durch 2 Tore kurz hintereinander auf 6:2 verkürzen konnten. Das letzte Tor des ersten Spielabschnitt erzielte Fabian Rohde, der heute als Stürmer immer gefährlich und an vielen Chancen beteiligt war. 

 

Im zweiten Drittel setzte sich das Spiel ähnlich fort. Mainz war darauf bedacht, gut zu verteidigen und Konterchancen zu nutzen, während die Rangers viel in Ballbesitz waren und aus einem geordneten Spielaufbau heraus und teilweise hohem Pressing gefährlich wurden. So gab es auch weiterhin keine großen Überraschungen, sodass die Espenauer ihre Tore schossen und solide verteidigten. Am Ende des zweiten Drittel stand es daher 14:3 für die Gastgeber. 

 

Die Geschichte vom letzten Drittel ist ebenso schnell erzählt. Das Spiel lief weiter wie bisher, den Mainzer gingen wegen des großen kämpferischen Aufwandes nach und nach die Kräfte aus und die Rangers nutzten ihre Chancen effizient aus. Auch dank eines gehaltenen Penaltys durch Goalie Daniel Hirtreiter konnten die Mainzer kein weiteres Tor erzielen. Noah Makki machte in der 53. Minute die 20 Tore voll, bevor noch Justin Gonsior und Nico Großmann die letzten Tore zum Endstand 22:3 erzielten. 

 

Nach dem Spiel wurde auf Espenauer Seite Center Noah Makki zum Man of the Match ausgezeichnet, der vor dem Tor eiskalt war und zudem in der Defensive immer wieder mit guten Balleroberungen überzeugen konnte. Für Mainz erhielt der Routinier Cornelius Burghof diesen Preis. 

Der 2. Spieltag der RL Hessen findet am 8.10. in Butzbach statt. Die SV Espenau Rangers treffen dann auf die TSG Erlensee II und Floorball Griedel spielt gegen Floorball Mainz I.  

Bereits kommenden Sonntag jedoch gibt es hochklassigen Floorball in Espenau zu sehen, wenn die 4 besten hessischen Teams auf dem Kleinfeld gegeneinander antreten. Die Rangers spielen gegen Marburg und Erlensee. 

Tore SVE Rangers: Noah Makki (7), Nico Großmann (4), Fabian Rohde (3), Justin Gonsior (2), Nik Putschögl (2), Dimitri Sendetski (1), Marc Berger (1), Julian Schmallenbach (1), Aaron Sandrock (1)

Die komplette Tabelle der RL Hessen gibt es hier.

Die Scorerliste gibt es hier

 

 

 

Stimmen und Statistiken zum Spiel gegen Mainz II

 Man of the Match Noah Makki:

 

Ich denke, wir haben über 60 Minuten ein gutes und konzentriertes Spiel gemacht. Man kann sagen, dass es ein guter Start in die Saison war. Jetzt heißt es, dass wir weiter arbeiten müssen, um eine konstante Saison spielen zu können.

 

Goalie Kevin Warminsky, der von der Bank aus die Mannschaft unterstützte:

Das Spiel war insgesamt ein Erfolg. Es gab viel Positives, wie die Chancenverwertung und die Auslösungen. Was man jedoch verbessern kann, ist die Abstimmung und Kommunikation in der Defensive. 

Statistiken:

FLOORBALL REGIONALLIGA WEST/HESSEN (GF)

Saison 2022/2023

 

1. Spieltag

24.09.2022, Espenau, Landkreis Kassel

FLOORBALL GRIEDEL – TSG ERLENSEE II: 10:0 (3:0, 3:0, 4:0)

Schüsse: 38 : 21

Torhüterquote: 100% : 79%

 

 

SV ESPENAU RANGERS – FLOORBALL MAINZ II: 22:3 (7:2, 7:1, 8:0)

Tore SVE Rangers: Noah Makki (7), Nico Großmann (4), Fabian Rohde (3), Justin Gonsior (2), Nik Putschögl (2), Dimitri Sendetski (1), Marc Berger (1), Julian Schmallenbach (1), Aaron Sandrock (1)

Vorlagen SVE Rangers: Noah Makki (2), Nico Großmann (3), Justin Gonsior (3), Finnja Coldewe (2), Dimitri Sendetski (2), Fabian Rohde (1), Nik Putschögl (1), Marc Berger (1), Julian Schmallenbach (1)

Strafen: ‚2 Minuten – Julian Schmallenbach

Schüsse: 53 : 16

Torhüterquote: 84% : 71%

 

Saisonstart für die Rangers im Großfeld

(ds/as) Am kommenden Samstag, den 24. September, beginnt für die SV Espenau Rangers die neue Saison 2022/2023.

Um so schöner ist die Tatsache, dass die neue Spielzeit in der Regionalliga West/Hessen (GF) mit einem Heimspieltag eingeweiht wird.

In der neuen Spielzeit der Regionalliga West Hessen treten 5 Vereine an – neben den Espenau Rangers sind das Floorball Griedel (Butzbach, Wetteraukreis), zwei Teams von Floorball Mainz und die zweite Mannschaft des südhessischen Zweitligisten TSG Erlensee (Main-Kinzig-Kreis).

Am 1. Spieltag der neuen Saison am Samstag, den 24.09, spielen in der Sporthalle Goethestraße zunächst um 12:30 Uhr Floorball Griedel und Erlensee II (diese Begegnung wird von den Espenauer Schiedsrichtern geleitet) und um 15:00 Uhr ist der Anpfiff der Partie SV Espenau Rangers vs Floorball Mainz II

Der Eintritt ist frei. Die Rangers hoffen auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung auf den Rängen. 

Spielertrainer der Espenau Rangers Nico Großmann mit seinem Kommentar zum Saisonauftakt:

Wir freuen uns natürlich sehr, dass der Ball nach der langen Sommerpause wieder rollt und wir mit einem Heimspieltag in die neue Saison starten dürfen.

 Die Vorbereitung war alles andere als einfach, zu viel Inkonstanz und Ausfälle haben den Zeitraum geprägt. Die Mannschaft muss sich neu finden und an sich arbeiten, dafür braucht es Zeit und Engagement vom gesamten Team. Wir wollen in erster Linie mit spielerischen Akzenten und einem geordneten, taktischen Aufbau die Spiele gestalten und unseren Stempel aufdrücken. Wir haben die spielerische Qualität dazu, solange alle mitziehen. Auf die komplette Saison gesehen wird der Faktor Mentalität und Disziplin entscheidend sein, dies müssen wir uns stets vor Augen führen und wertschätzen, dann bin ich überzeugt, dass wir eine gute Saison spielen und viel Freude daran haben werden.

Kapitän der Nordhessen Nik Putschögl:

Ich denke, dass wir als Team uns sehr über die neue Saison freuen. Dazu kommt noch, dass wir unser erstes Spiel vor heimischer Kulisse bestreiten dürfen, was natürlich nochmal mehr Feuer in das Ganze reinbringt. Mainz II sollte man nicht unterschätzen, jedoch sollten wir unsere Qualitäten auch nicht untergraben.

 Wenn wir das umsetzen, was wir im Vorfeld vorgenommen haben, wird das ein gutes Spiel.

Stürmer Justin Gonsior:

Es ist seit längerem mal wieder meine erste Saison, die ich von Anfang an mit bestreiten darf und ich bin voller Überzeugung, dass wir eine sehr gute Vorbereitung hatten und jetzt durchstarten können!

 

Am Sonntag in einer Woche, den 2. Oktober, beginnt für die Rangers die neue Saison im Kleinfeldwettbewerb. Der 1. Spieltag der KF Floorball-Regionalliga Hessen findet ebenso in Espenau statt. Die Nordhessen treffen dabei auf UC Marburger Elche und TSG Erlensee. 

Die Infos dazu werden in den nächsten Tagen veröffentlicht. 

Das Jugendteam der Espenau Rangers U15 beginnt seine Saison mit dem 1. Spieltag in Frankfurt am Samstag, den 9. Oktober

Das Herrenteam der SVE Rangers tritt ausserdem in der neuen Spielzeit nach einem Jahr Pause wieder im Floorball Pokal Deutschland an. Nach dem Freilos in der 1. Runde werden die Nordhessen in der 2. Runde am Wochenende 15/16. Oktober im Einsatz sein. Der Gegner wird noch ausgelost.

 

 

U17: Livestream zur DM von Sportdeutschland.tv

Am kommenden Wochenende findet in Kaufering die Deutsche Meisterschaft der U17 im Großfeld statt. 
Dazu bietet die Seite von Sportdeutschland.tv einen passenden Livestream an.

Den Livestream findet ihr unter:

https://sportdeutschland.tv/vfl-red-hocks-kaufering/floorball-u17-deutsche-meisterschaft