Kategorie: News

Espenauer U17-Toptalente messen sich bei der Wintertrophy 2020 bei ihrem Einsatz für die Westauswahl mit den besten Spielern Deutschlands!

Zweimal jährlich wird im Vergleichswettbewerb der bundesdeutschen Regionen ermittelt, wo die derzeit besten deutschen U17-Floorballspieler zuhause sind. Beteiligt sind i. d. R. die fünf Mannschaften „Nord“, „West“, „Süd“, „Ost“ (Sachsen, Berlin-Brandenburg) und „Sachsen-Anhalt“. Dass der Osten mit 2 Teams vertreten ist, liegt darin begründet, dass diese Sportart in dieser Region einen höheren Stellenwert besitzt als in der früheren Bundesrepublik, und dort somit eine entsprechend größere Leistungsdichte besteht. So ist z. B. im Seniorenspielbetrieb mit dem UHC Sparkasse Weißenfels der „FC Bayern des Floorballs“ in Sachsen-Anhalt beheimatet. Traditionell sind daher die Teams des Ostens leicht favorisiert. Dennoch gelingt es auch den anderen Regionen immer wieder einmal dieses Turnier zu gewinnen. Einer Trophy voraus gehen bei der Westauswahl gewöhnlich vier Vorbereitungstermine, bei denen das Auswahltrainerteam zu einem jeweils eintägigen Trainingslager einlädt.

Gastgeber der diesjährigen Wintertrophy vom 03. – 05. Januar war der bayerische Erstbundesligist VfL Red Hocks Kaufering (bei Landsberg/Lech bzw. Augsburg). Unter den Augen des Bundestrainerteams spielten alle Teams in dieser „schnellsten Sportart der Welt“ auf einem sehr hohen Niveau und zeigten zugleich, wie fair man sich – trotz vieler verbissen umkämpfter Spiele – im Spitzensport auseinandersetzen kann!

Mit dabei für die Westauswahl – die sich aus den Landesverbänden Hessen und Nordrhein-Westfalen zusammensetzt – waren die Espenauer Jungs Marc Berger, Aaron Sandrock und Noah Makki. Während Noah bereits bei der letztjährigen Sommertrophy dabei sein durfte, war es für Marc und Aaron jeweils die erste Teilnahme. Zudem war ein weiterer Espenauer Spieler, der Goalie Kevin Warminsky, auf Abruf gelistet. Unsere Jungs spielten in ihren jeweiligen Blöcken mit Jugend-Nationalspielern (auf Augenhöhe!) zusammen, was zeigt, auf welch hohem Niveau sie sich in dieser Sportart bewegen.

Im Auftaktmatch des Turniers, am Freitagabend, das im benachbarten Landsberg stattfand, musste unser Team gleich gegen den euphorischen Gastgeber und Gewinner der letztjährigen Sommertrophy, Team „Süd“, ran. In einem hochdramatischen Spiel sicherte sich die Westauswahl in den Schlusssekunden des Spiels noch ein verdientes 5:5-Unentschieden.

Die Spiele am Samstag in der phantastischen Halle des Sportzentrums in Kaufering brachten für das Team West zwei sehr knappe Niederlagen gegen die Ost-Teams (3:4 gg. Ost, 4:5 gg. Sachsen-Anhalt). Im Abschlussspiel für unser Team gegen Team „Nord“ sollte unbedingt der eine erhoffte Sieg her. Die Jungs präsentierten sich am Sonntagmorgen ausgeschlafen, zeigten drei konstant gute Drittel und siegten nach klarer 6:2-Führung am Ende knapp, aber völlig verdient, mit 6:5, wobei man die beiden Gegentore zum 6:4 bzw. 6:5 in den letzten 30 Sekunden des Spiels bekam. Wie ausgeglichen das Turnier verlief, zeigt z. B., dass die von uns besiegte Nordauswahl am Vortag die Auswahl „Ost“ noch mit 9:4 vom Spielfeld fegte.

Das Team „West“ belegte am Ende Platz 4, punktgleich mit dem drittplatzierten Team „Ost“.

Unsere Jungs hatten das deutlich bessere Torverhältnis, verloren aber leider den direkten Vergleich. Sieger des Turniers wurde das Team „Sachsen-Anhalt“ vor Team „Süd“. Nationalspieler Lasse Könnecke (Frankfurt Falcons) vom Team „West“ schaffte es – als bester Center des Turniers – in das All-Star-Team gewählt zu werden.

Insbesondere unseren Espenauer Jungs kann man zu ihrem großartigen sportlichen Erfolg nur gratulieren!! Diese Leistung ist u. a. ein großer Verdienst des Espenauer Jugendtrainers Nico Großmann, der die Jungs überwiegend über die Floorball-AG der Grundschule zu dieser Sportart hingeführt hat. Nico begleitete die Jungs selbstverständlich und war – neben den Eltern/Großeltern der betroffenen Spieler – in Landsberg/Kaufering als Zuschauer mit dabei.

Bericht: Peter Sandrock

Heimpsieltag der Herren am 16.02.2020

Am Spieltag finden folgende Spiele statt:

  • 10:00 SV Espenau Rangers – MTV 1846 Gießen
  • 11:15 TSG Erlensee – Marburger Elche
  • 12:30 TSV Ebersgöns – Frankfurt Falcons
  • 13:45 Marburger Elche – MTV 1846 Gießen
  • 15:00 TSV Ebersgöns – TSG Erlensee
  • 16:15 SV Espenau Rangers – Frankfurt Falcons

Wir freuen uns auf Spannende Spiele und viele Fans in der Halle!

Doppelter Auswärtsspieltag am 11.01.2020

Am Samstag den 11.01.2020 müssen die SV Espenau Rangers auswärts doppelt ran. Das Herren Team der Verbandsliga Hessen Herren im Kleinfeld muss in Butzbach ran. Die Herren Mannschaft der RL West (Hessen) Herren im Kleinfeld spielt in Erlensee.

Wir freuen auf die Unterstützung unserer Fans.

Alle Jahre wieder…

… kommt die Weihnachtszeit…

Auch in der Turnhalle wurde es weihnachtlich, denn am Freitag, den 13.12. fand das Weihnachtstraining der SV Espenau Rangers statt. Um 18 Uhr begrüßte Nico alle Anwesenden und sprach über den Verlauf des Abends. Anschließend begann ein kleines Turnier auf 2 Feldern.

Es gab 5 gemischte Gruppen wo jeder mitspielen durfte. Egal, ob Eltern, Kinder oder Floorballer…

Es war eine riesen Gaudi für alle Teilnehmer und auch für die Zuschauer. Der Spaß stand natürlich an diesem Abend im Vordergrund.

Zur Belohnung gab es im Anschluss für alle Spieler einen Schoko Weihnachtsmann.

Gegen 20 Uhr ging es dann zum gemütlichen Teil über, wo sich alle im Foyer der Halle einfanden um den vorbereiteten Glühwein, den Kinderpunsch oder die Kaltgetränke zu genießen, sowie auch das Fingerfood Büfett, zu dem jeder eine Kleinigkeit beigesteuert hat. Es gab Weihnachtsplätzchen, Salat, Flammkuchen, Pizza, Würstchen, Lachsschnittchen und vieles mehr…

Außerdem gab es noch 2 Überraschungen…

Zum einen gab es eine kleine Tombola, bei der ein T-Shirt und eine Schlägertasche gewonnen werden konnte. Die Schlägertasche gewann Lukas Kersten (U11) und das T-Shirt ging an Felix Ahlemeyer (U11). Aber auch die anderen gingen nicht leer aus, denn nun gab es die große Weihnachtsüberraschung…

Jeder Floorballspieler bekam einen eigenen Vereinsschal. Die Spieler, die an diesem Abend nicht dabei sein konnten, bekommen ihren Schal natürlich nachgereicht.

Alles in allem war es ein schöner und gelungener Abend, ganz besonders weil es eine altersübergreifende (U11, U13, U17 und Herren) Veranstaltung war. 

So etwas können wir bald gern wieder machen 😊

 

Bericht: Tanja Rode

Gerrit Gries vor Debüt in 2. Bundesliga

WDer 28. Oktober 2019 wird für unseren Spieler Gerrit Gries ein ganz besonderer und vermutlich ewig in Erinnerung bleibender Tag.

Denn an diesem Tag wird der 32-jährige erstmals in seiner Floorball-Karriere nicht das Rangers-Trikot bei einem Ligaspiel tragen, sondern das der Sportvg Feuerbach und sein erstes Spiel in der 2. Floorball Bundesliga bei der Premiere des Aufsteigers absolvieren.

Möglich macht dies alles eine Zweitlizenz, wodurch Gries sowohl für die Sportvg Feuerbach, als auch für seine Rangers spielberechtigt ist. Man muss sich somit keine Sorgen machen, dass er den Verein verlassen wird. Dafür ist die Distanz doch etwas groß, denn die ehemalige Stadt Feuerbach und der heutige Stadtbezirk Stuttgarts ist über 350 km entfernt von seiner Heimat Kassel.

Doch wie kam es überhaupt dazu? Was ist die Verbindung zwischen Gries und der Sportvg Feuerbach? Ganz einfach: der ehemalige Rangers-Spieler Fabian Volke (ehem. Koch) spielt seit seinem Abschied aus Nordhessen für das Stuttgarter Team. Die beiden sind seit Grundschulzeiten befreundet und der beruflich als Mediengestalter tätige Gries wurde nach dem Aufstieg Feuerbachs gefragt, ob er eine Mappe zur Sponsorengewinnung für das 2. Liga-Team gestalten könnte. So kam man immer mehr ins Gespräch und Gries nahm dann auch am Trainingslager der Sportvg vom 30.08.-01.09. in Neubulach (Schwarzwald) teil. Dieses beinhaltete neben Floorballspezischen und taktischen Einheiten, auch Teambildende Unternehmungen und Gries wurde schnell und nett in den Kreis der Sportvg aufgenommen. Am Ende des Trainingslager wurde sein Einsatz belohnt und er als neues Vereinsmitglied vorgestellt.

Gries wird somit am 28. Oktober in der Begegnung der Staffel Süd/Ost das Tor der Sportvg Feuerbach hüten und die etatmäßige Nummer 1 Marco Trick vertreten, wenn der Aufsteiger um 13 Uhr in der heimischen Hugo-Kunz-Halle in Stuttgart-Feuerbach auf die Unihockey Igels Dresden trifft. Weitere Einsätze – auch als Ersatzgoalie – sind für beide Seiten vorstellbar, aber das wird die Zeit zeigen.

Die Rangers wünschen Gerrit viel Erfolg bei seinem Debüt in der 2. Floorball Bundesliga.

Noah Makki im erweiterten U17 Kader

Wir freuen uns sehr, dass nach einer U17 Trophy unser Spieler Noah Makki für den erweiterten Kader der U17 Nationalmannschaft nominiert wurde. Besonders hervorzuheben ist dabei, dass Noah diesen ersten schritt in Richtung Nationalteam mit seinen noch jungen 13 Jahren geschafft hat.

Wir wünschen Ihm viel Erfolg auf seinem Weg in die Nationalmannschaft und eine erfolgreiche Saison bei den SV Espenau Rangers.

Die U17 Junioren
Die U17 Junioren Nationalauswahl stellt die Vorstufe zum U19 Herren Nationalteam von floorball deutschland dar. Hier werden über zwei Jahre talentierte und leistungsambitionierte Sportler ausgebildet und an die auf sie zukommenden Anforderungen vorbereitet. Da es im Altersbereich U17 keine Weltmeisterschaften gibt, werden sportliche Vergleiche zu Gleichaltrigen über Freundschaftsspiele oder Turniere organisiert. Die Spieler der U17 Junioren Nationalauswahl setzen sich aus der Sichtung auf U17 Trophys, Deutschen Meisterschaften, dem Spielbetrieb und auf Nominierung zusammen. Lehrgänge finden bis zu vier Mal im Jahr und meist zu den IFF Wochenenden statt. (Quelle: https://www.floorball.de/nationalteams/u17-herren-2/)

Espenauer Weihnachts-Kinderturnier beschließt das Rangers-Jahr 2018

Dass die Förderung der Junioren-Floorballer bei den SV Espenau Rangers einen zentralen Vereinsaspekt einnimmt, zeigte sich am vergangenen Sonntag (16.12.18) wieder einmal eindrucksvoll beim Weihnachts-Kinderturnier in Espenau. Dort durften sich unsere kleinsten U11-Floorballer in einem 4er-Turnier mit Teams aus Fürstenberg und der Schul-AG aus Espenau messen. Insgesamt waren knapp 40 Kids am Start. Alle waren mit vollem Einsatz dabei und die Teams lieferten sich spannende Duelle untereinander.

Am Ende belegten unsere U11-Junioren bei ihrer 1.Wettkampferfahrung einen beeindruckenden 2. Platz!!

Auch unser Schul-AG-Team bewies mit einem tollen 3.Platz ihre große Floorballbegeisterung!!

Ergebnisse:

1. Platz: SV Fürstenberg I

2. Platz: SV Espenau Rangers U11

3. Platz: Schul-AG Espenau

4. Platz: SV Fürstenberg II


Ein besonderer Dank geht an die Organisatoren des Events und die teilnehmenden Teams sowie die an diesem Tag anwesenden Helfer, die während der gesamten Veranstaltung für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

Die Floorballabteilung des SV Espenau wünscht allen Spielerinnen, Spielern, Eltern, Fans, Gönnern und Helfern frohe und besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Jahr 2019!!

Floorball Deutschland Pokal: Die Rennsteig Avalanche kommt nach Espenau

Lawinengefahr in Espenau? Im Oktober? Richtig gehört! Denn nach mehrjähriger Pause starten die SV Espenau Rangers wieder im Floorball Deutschland Pokal und treffen dabei auf die Rennsteig Avalanche. Das in Neuhaus am Rennweg beheimatete Team, spielt eigentlich in der 2. Floorball Bundesliga und wurde den Rangers als Gegner in der 2. Runde des Floorball Deutschland Pokals (die 1. Runde haben die Rangers spielfrei) zugelost.
Ob das Pokalspiel am Samstag, den 06. oder Sonntag, dem 07. Oktober stattfindet, klärt sich in den kommenden Tagen, aber man freut sich sehr den Zweitligisten, an dessen Turnier man bereits am kommenden Wochenende teilnimmt, in der Heimstätte der Rangers, der Sporthalle Goethestraße, zu empfangen.

Weitere Informationen werden in Kürze bekanntgegeben.

Text: Gerrit Gries

Rangers messen sich beim Rennsteig Cup mit Spitzenteams

Die neue Saison steht bereits in den Startlöchern und deshalb nutzen die Rangers die kurze Vorbereitungszeit nach einigen Trainingseinheiten mit der Teilnahme am Rennsteig Cup der Rennsteig Avalanche, einem jährlich stattfinden Großfeld-Turnier in Neuhaus am Rennweg, am kommenden Wochenende um wieder in den Spielrhythmus zu kommen.

Als erster Gegner, des extrem stark besetzten Turniers wartet am ersten Tag mit der U21 der Black Angels Prague, der tschechische U21-Vizemeister der vergangegen Spielzeit auf die Rangers, ehe man sich später am selben Tag noch mit dem dem Gastgeber, der Rennsteig Avalanche, einem Play Off Teilnehmer der 2. Floorball Bundesliga messen wird.
Auch am zweiten Turniertag wird es nicht leichter für die Rangers, wenn man morgens auf den finnischen Teilnehmer SBT SaHa Oulu und später noch auf BAT Berlin aus der 1. Floorball Bundesliga trifft.

Dass die Rangers bei dem Turnier der absolute Außenseiter sind, wird bei dem Blick auf die Gegner und deren Ligenzugehörigkeit schnell deutlich und man rechnet sich auch keine sehr großen Chancen aus, sondern möchte dieses Turnier als Highlight der Vorbereitung bestreiten und unvergessliche Eindrücke sammeln. Gerade die jungen Spieler können allein durch die Teilnahme und das Zusehen enorm dazu lernen und Erfahrungen sammeln.
Und wer weiß, vielleicht kann man ja den ein oder anderen Gegner mit manchen Aktionen auch ein wenig überraschen.

Hier der Spielplan in der Übersicht:

01.09.2018 – 09:00 – Black Angels Prague U21 vs SBT SaHa Oulu
01.09.2018 – 11:00 – Rennsteig Avalanche vs BAT Berlin
01.09.2018 – 13:00 – Black Angels Prague U21 vs SV Espenau Rangers
01.09.2018 – 15:00 – SBT SaHa Oulu vs BAT Berlin
01.09.2018 – 17:00 – Rennsteig Avalanche vs SV Espenau Rangers
01.09.2018 – 19:00 – Black Angels Prague U21 vs BAT Berlin

02.09.2018 – 09:00 – SBT SaHa Oulu vs SV Espenau Rangers
02.09.2018 – 11:00 – Rennsteig Avalanche vs Black Angels Prague U21
02.09.2018 – 13:00 – BAT Berlin vs SV Espenau Rangers
02.09.2018 – 15:00 – Rennsteig Avalanche vs SBT SaHa Oulu

Text: Gerrit Gries

Back To School – Die Floorball-AG in Espenau ist zurück

Die SV Espenau Rangers freuen sich pünktlich zum Start des neuen Schuljahres wieder eine Floorball-AG für die Kinder der Grundschule Espenau anzubieten.

Nach ein paar Unterrichtsbesuchen zum Ende des letzten Schuljahres, sowie einer Vorstellung der Sportart in der ersten Schulwoche ist es gelungen das Floorball-Interesse der jungen Schüler zu wecken. Nachdem die Floorball-AG aufgrund zeitlicher Probleme in den letzten Jahren nicht mehr angeboten werden konnte, haben sich nun 11 begeisterte Kinder gefunden, die – vorerst jeden Donnerstag im ersten Schulhalbjahr

– zum Floorballschläger greifen und dem Lochball hinterher jagen. Man wünscht sich natürlich, dass auch bei der Einwahl zum zweiten Halbjahr, mindestens eine ähnlich große Gruppe wieder zu Stande kommt. Es wäre auch insofern wichtig, da es dem Floorball Verband Hessen in Person von Stefan Schäfer gelungen ist, sein Konzept „Floorball bewegt – ein Sportkonzept für die Landkreise in Hessen“* im Landkreis Kassel erfolgreich vorzustellen und bereits im März 2019 wird in der Sporthalle in Espenau erstmals in Nordhessen der Floorball-Schulcup stattfinden.

Mit dem neuen AG-Leiter Dimitri Sendetski kehrt auch ein alter Bekannter an seine ehemalige Spielstätte zurück – zwar hütet der ehemalige Rangers-Spieler Dimitri bereits in seiner zweiten Saison das Tor des SC Weende Göttingen in der Regionalliga Niedersachsen, aber er hat sich freundlichweise für das neue Engagement mit der neuen Floorball-AG mit viel Freude zur Verfügung gestellt.Die Floorballabteilung SV Espenau Rangers ist froh mit Dimitri einen sehr erfahrenen Übungsleiter und einen absoluten Charakter des (nord)hessischen Floorballs gefunden zu haben und wünscht allen Kindern und Eltern viel Spass am Floorball in Espenau.

* Weitere Infos zum Konzept „Floorball bewegt“ kann man sich hier

ansehen: http://floorballtag.de/

Text: Dimitri Sendetski & Gerrit Gries