Kategorie: News

Pokal: Einstimmung & Rückblick auf die Pokalteilnahmen der Rangers

Am kommenden Sonntag startet der SV Espenau Rangers in die neue Spielzeit 2020/2021. Nach dem verschobenen Start der Regionalliga Hessen Anfang September beginnen die Nordhessen ihre neue Floorballsaison nun mit dem Spiel der 1. Runde des Floorball Deutschland Pokals gegen ihren Ligarivalen vom „Floorball Griedel“ (Butzbach, Oberhessen).
 
(ds) Die Espenau Rangers sind nach einem Jahr Pause wieder auf der großen Floorballbühne zurück – sie sind in der neuen Spielzeit 2020/21 nicht nur im Kleinfeld, sondern auch im Großfeld vertreten. Neben der Teilnahme an der GF Regionalliga Hessen haben sich die Nordhessen nun nach zwei Jahren Pause auch für den Floorball Deutschland Pokal angemeldet. Am Sonntag um 15:00 Uhr kommt es in der heimischen Halle in der Goethestraße so zum Duell gegen die Oberhessen vom „Floorball Griedel“.
 
In der aktuellen Saison spielen im FDP, der 2008 ins Leben gerufen wurde, mit 81 Teams eine Rekordzahl an teilnehmenden Vereinen. Floorball Verband Hessen ist  mit 7 Vereinen dabei vertreten. Wie der Spielertrainer der „Espenau Rangers“ Nico Grossmann bereits nach der Auslosung gesagt hat, wünschten sich die Rangers im Pokal einen eher „unbekannteren“ Gegner, also eine Mannschaft aus einem anderen Landesverband, um so auch andere Teams Deutschlands kennenzulernen. Andererseits kommt mit Griedel ein alter Bekannter nach Espenau, dessen Stärken und Schwächen sich besser analysieren lassen. So hat das nordhessische Team die ihm zur Verfügung stehende Trainingszeit genutzt, um unter Anderem zwei Trainingslager durchzuführen und sich auf den Saisonstart besser vorzubereiten.
Ebenso heiss auf das bevorstehende Pokalspiel sind auch die oberhessischen Gegner. Kommentar des finnische Spielers von „Floorball Griedel“ Tom Karppinen: „Wir freuen uns sehr auf den Saisonstart und insbesondere auf den Deutschen Pokal. Wir haben die Corona-Bestimmungen befolgt, die sich auf unser Training ausgewirkt haben und wir haben uns anderweitig vorbereitet. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir am Sonntag für das Spiel bereit sind. Es wird sicherlich ein interessantes Pokalspiel. Wir haben in den letzten Jahren enge Partien gegen die Rangers gespielt und wir haben nun gehört, dass das Rangers-Team jetzt viele junge Leute in die Herrenmannschaft aufgenommen hat.“
 
Das Pokalderby Espenau Rangers vs Floorball Griedel wird am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen. Die Zuschauerzahl ist auf 40 Personen begrenzt. Es gelten die Hygienebestimmungen, unter Anderem das Tragen einer Mund-Nase-Maske auf der Tribüne. Ebenso ist eine vorherige Anmeldung per eMail an floorball@sve-rangers.de erforderlich.
 
Die Espenau Rangers haben in ihrer Vereinsgeschichte 5 Mal am DFP teilgenommen. Das letzte Spiel fand im Oktober 2018 statt, als die Nordhessen sich in der 1. Runde dem Zweitligisten „Rennsteig Avalanche“ 8:21 geschlagen geben mussten (HNA-Artikel dazu kann man hier lesen: https://www.hna.de/sport/regionalsport/sport-kassel-sti248130/vor-ort-beim-floorball-in-espenau-schneller-als-eishockey-10313822.html). Das beste Ergebnis erzielten die Nordhessen in ihrer Pokal-Debütsaison, als sie noch unter dem Namen Kassel Rangers das Achtelfinale erreicht haben und in dieser Pokalphase dem späteren Final4-Teilnehmer TV Eiche Horn Bremen unterlagen.
 
 
Alle Pokalspiele der SV Espenau Rangers (ehem. Kassel Rangers) im Überblick:
 
Spiele gesamt: 5
Siege-Remis-Niederlagen: 1 – 0 – 4
Tore gesamt: 26 – 58 (-32)
Die meisten Pokalspiele: 5 – Daniel Hirtreiter (Goalie), 4 – Dennis Dallmann, Andreas von Deyn, Dimitri Sendetski, Oscar Haglund (Feldspieler)
Die meisten Tore: 8 – Dennis Dallmann
Die meisten Torvorlagen: 3 – Oscar Haglund
Die meisten Scorerpunkte: 10 (8+2) – Dennis Dallmann
Die meisten Strafen: 14 Strafminuten – Dennis Dallmann
 
 
Alle Pokalspiele in Übersicht:
 
Saison 2018/19, 1 . Runde
SV Espenau Rangers – FC Rennsteig Avalanche (2. FBL): 8-21 (2-3, 1-10, 5-7)
Tore SVER: 4 – D. Dallmann; 1 – G. Gries, N. Grossmann, A. von Deyn, ET
Assists SVER: 2 – N. Grossmann; 1 – A. Sandrock, A. von Deyn, G. Gries
Strafen SVER:

 
Saison 2013/14, 1. Runde
SV Espenau Rangers – SG Mittelnkirchen/Stade (2. FBL): 5-15 (1-6, 1-3, 3-6)
Tore SVER: 3 – Dennis Dallmann; 1 – Dimitri Sendetski, Oscar Haglund
Assists SVER: 2 – Dennis Dallmann; 1 – Dominik Wulf, Dimitri Sendetski, Oscar Haglund
Strafen SVER: ´4 – Adam Krupinski; ´2 – Dimitri Sendetski, Oscar Haglund
 
Saison 2011/12, 1. Runde
PSV Wikinger München (RL) – UHK Kassel Rangers: 7-4 (1-1, 1-2, 5-1)
Tore KR: D, Dallmann, G. Gries (Pen.), O. Haglund, D. Slauf
Assists KR: O. Haglund, F. Kuntscher
Strafen KR: ´14 – D. Dallmann; `4 – D. Slauf; `2 – G. Gries
 
Saison 2010/11, Achtelfinale
UHK Kassel Rangers – TV Eiche Horn Bremen (2. FBL): 3-12 (1-1, 1-5, 1-6)
Tore KR: S. Siebert, D. Slauf, M. Haupt
Assists KR: D. Slauf, M. Haupt
Strafen KR: `2 – S. Vossler, D. Sendetski, G. Gries
 
Saison 2010/11, 2. Runde
Red Devils Wernigerode II – UHK Kassel Rangers: 3-6 (2-2, 1-2, 0-2)
Tore KR: 2 – F. Kuntscher; 1 – S. Vossler, M. Haupt, A. Krupinski, ET
Assists KR: O. Haglund
Strafen KR; ´2 – S. Siebert
 
Saison 2010/11, 1. Runde
Freilos

Wichtige Mitteilung bezüglich des geplanten FVH-Saisonauftakt

Nachricht von Nico Großmann, FVH-Präsident und Spielertrainer der SV Espenau Rangers:

„Hallo zusammen,

gestern haben wir uns in gemeinsamer Absprache auf hessischer Verbandsebene darauf geeinigt den geplanten Saisonauftakt, der für den 05. September datiert war, vorerst um 3 Wochen zu verschieben. Der Grund dafür ist, dass durch aktuelle Beschränkungen in Südhessen der Sportbetrieb eingeschränkt ist (u.a. Verbot von Kontaktsport) bzw. nur unter strengen Auflagen stattfinden kann. Dieser Umstand beeinträchtigt natürlich die Saisonvorbereitung einiger südhessischer Teams, was einen Wettbewerbsnachteil gegenüber anderen Teams, wie uns, darstellt, die nicht betroffen sind. Zudem ist dadurch momentan auch die Durchführung von Spieltagen erschwert bzw. nicht möglich.

Daher haben wir uns einstimmig dazu entschieden alle spieltage bis einschließlich den 20. September auszusetzen. Im speziellen sind davon betroffen die Auftaktspieltage in den Klassen Herren GF, Damen KF, Herren KF sowie U15 und U13 KF.

Diese Entscheidung betrifft ausschließlich den vom hessischen Verband organisierten Spielbetrieb und hat keine Auswirkungen auf den FD-pokal, der im betreffenden Zeitraum stattfindet.

Aktuell ist geplant ab dem 26. September mit dem Spielbetrieb zu starten. Die Spielpläne behalten ihre Gültigkeit, sodass in den o.g. Staffeln jeweils mit dem 2. Spieltag begonnen wird.

Ob und inwieweit die Spieltage, die bis dahin ausfallen nachgeholt werden, lässt sich momentan noch nicht genau sagen. Sobald wieder mehr Planungssicherheit diesbezüglich besteht, werden Bekanntmachungen offiziell kommuniziert.

Der Floorball Verband Hessen wird die weitere Entwicklung im Blick behalten und spätestens eine Woche vor dem 26. September darüber informieren, ob an dem neuen Starttermin festgehalten werden kann.

Erfolgreiches erstes Trainingslager

(as) Am vergangenen Wochenende traf sich unser Großfeld-Regionalliga-Team, um sich auf die kommenden Aufgaben, den Saisonauftakt am 6.9. und die erste Runde des Floorball Deutschland Pokals, vorzubereiten.

Der Tag begann mit dem Aufbau des Spielfeldes und dem Vorbereiten des Aufenthaltsraum. Anschließend standen das Aufwärmen und die Physis auf dem Programm. So wurde unter Anderem das „Leiterspiel“ in Kleingruppen gespielt, wo zum Beispiel unzählige Liegestütze  absolviert wurden.

Im weiteren Verlauf wurde sehr viel an der Defensive gearbeitet, sowohl individuell als auch mannschaftstaktisch. Neben einigen Teamspielen und Übungen verbrachten wir auch viel Zeit vor der Leinwand, wo die Theorie bearbeitet wurde.

Am Sonntag Nachmittag schauten wir uns in der Pause die Auslosung der ersten Runde des Floorball Deutschland Pokals an, bei der uns Floorball Griedel, ebenfalls aus Hessen, zugelost wurde. So wurden die zwei Tage von 9 bis 18 Uhr sehr gut genutzt.

Am nächsten Wochenende steht dann das zweite Trainingslager an, bei dem der Schwerpunkt auf der Offensive liegen soll.

Floorball Deutschland Pokal: Derby für die Rangers

(ds) Am Sonntag, den 23.08, fand die Auslosung der 1. Runde des Deutschen Floorball Pokals statt. In der neuen Saison 2020/21 nimmt am Pokalwettbewerb mit 81 Teams eine Rekordzahl an Teilnehmern teil.

In der 1. Runde, die am Wochenende 12/13.09 ausgetragen wird trifft der nordhessische Verein *SV Espenau Rangers* auf ihre Ligarivalen vom *Floorball Griedel (Butzbach)*. Interessenterweise treffen die beiden Teams bereits eine Woche zuvor aufeinander, nämlich am ersten Spieltag der neuen Saison in der Regionalliga Hessen am 6.9.

Für die SVE Rangers, die nach einem Jahr Pause wieder in der GF Regio antreten und sich nach zwei Jahren Pause wieder für den DFP angemeldet haben, kommt es zu der 5. Pokalteilnahme in ihrer Geschichte. Das beste Ergebnis bleibt bisher das Erreichen des Achtelfinals aus der Saison 2010/11.

Spielertrainer der „Espenau Rangers“ Nico Großmann fasst das Ergebnis der Auslosung zusammen:

„Generell freuen wir uns, wieder am Pokalwettbewerb teilzunehmen. Natürlich hätten wir gerne lieber einen Gegner bekommen, den man nicht schon aus dem jährlichen Hessen-Spielbetrieb kennt und gegen den man kurioserweise, aufgrund der RL-Ansetzung, 7 Tage vorher die Saison eröffnet… denn es macht meiner Meinung nach den Reiz des Pokals aus, gegen Teams zu spielen, die man sonst nicht so regelmäßig sieht. Aber der Pokal schreibt ja bekanntlich seine eigenen Gesetze. Wir freuen uns dennoch auf Griedel und gehen fokussiert und selbstbewusst diese Aufgabe an.“

Den genauen Pokal-Spieltermin, Uhrzeit sowie weitere wichtige Infos werden demnächst bekanntgegeben.

Der Floorball rollt auch in Espenau wieder!!

Mitte März mussten wir den gesamten Sportbetrieb und alle Vereinsveranstaltungen bis auf
unbestimmte Zeit wegen dem Coronavirus absagen.
Die Zeit zu Hause nutzten wir um individuell an Kraft, Ausdauer und um die Technik mit dem
Schläger zu verbessern.
Anfang Juni kam dann die langersehnte Nachricht, dass der Trainingsbetrieb wieder
aufgenommen werden kann, wenn auch nur unter coronabedingten Einschränkungen.
Da jeder Spieler nur einmal pro Woche in die Halle und man generell nur zu zehnt trainieren durfte,
wurde der Kader in zwei Gruppen geteilt.
Wir trainierten also mit zwei Gruppen an zwei unterschiedlichen Tagen (Montag: Gruppe 1;
Freitag: Gruppe 2).
Ab dem 15.06 durften wir dann auch in Gruppen eine „Outdooreinheit“ machen.
Dies sah dann so aus, dass die Outdooreinheit parallel neben dem Haupttraining stattfand,
sodass jede Gruppe zweimal pro Woche trainieren konnte.
Anfang Juli war es dann so weit, jeder Spieler durfte zweimal pro Woche in der Woche trainieren.
Also fast wieder Normalität!

(np)

Zu den aktuellen Trainingszeiten HIER lang

Wichtige Information zum Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus sind ab sofort der gesamte Sportbetrieb und alle sonstigen Vereinsveranstaltungen auf unbestimmte Zeit auszusetzen!

AUCH DIE MITGLIEDERVERSAMMLUNG DES SV ESPENAU WIRD AUF UNBESTIMMTE ZEIT VERSCHOBEN.

Alle Institutionen, Bürgerinnen und Bürger sind dazu aufgerufen, ihren Beitrag dazu zu leisten, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und somit vor allem die älteren und gesundheitlich belasteten Mitbürgerinnen und Mitbürger so gut wie möglich zu schützen sowie damit die Aufrechterhaltung unseres Gesundheitssystems zu unterstützen. Der Vorstand des SV Espenau hat sich in Absprache mit der Gemeinde zu dieser Maßnahme entschieden, um konsequent im Sinne unserer gesellschaftlichen Verantwortung zu handeln.

WIR BITTEN UM VERSTÄNDNIS UND EINEN ACHTSAMEN UND VERANTWORTUNGSVOLLEN UMGANG.

Espenauer U17-Toptalente messen sich bei der Wintertrophy 2020 bei ihrem Einsatz für die Westauswahl mit den besten Spielern Deutschlands!

Zweimal jährlich wird im Vergleichswettbewerb der bundesdeutschen Regionen ermittelt, wo die derzeit besten deutschen U17-Floorballspieler zuhause sind. Beteiligt sind i. d. R. die fünf Mannschaften „Nord“, „West“, „Süd“, „Ost“ (Sachsen, Berlin-Brandenburg) und „Sachsen-Anhalt“. Dass der Osten mit 2 Teams vertreten ist, liegt darin begründet, dass diese Sportart in dieser Region einen höheren Stellenwert besitzt als in der früheren Bundesrepublik, und dort somit eine entsprechend größere Leistungsdichte besteht. So ist z. B. im Seniorenspielbetrieb mit dem UHC Sparkasse Weißenfels der „FC Bayern des Floorballs“ in Sachsen-Anhalt beheimatet. Traditionell sind daher die Teams des Ostens leicht favorisiert. Dennoch gelingt es auch den anderen Regionen immer wieder einmal dieses Turnier zu gewinnen. Einer Trophy voraus gehen bei der Westauswahl gewöhnlich vier Vorbereitungstermine, bei denen das Auswahltrainerteam zu einem jeweils eintägigen Trainingslager einlädt.

Gastgeber der diesjährigen Wintertrophy vom 03. – 05. Januar war der bayerische Erstbundesligist VfL Red Hocks Kaufering (bei Landsberg/Lech bzw. Augsburg). Unter den Augen des Bundestrainerteams spielten alle Teams in dieser „schnellsten Sportart der Welt“ auf einem sehr hohen Niveau und zeigten zugleich, wie fair man sich – trotz vieler verbissen umkämpfter Spiele – im Spitzensport auseinandersetzen kann!

Mit dabei für die Westauswahl – die sich aus den Landesverbänden Hessen und Nordrhein-Westfalen zusammensetzt – waren die Espenauer Jungs Marc Berger, Aaron Sandrock und Noah Makki. Während Noah bereits bei der letztjährigen Sommertrophy dabei sein durfte, war es für Marc und Aaron jeweils die erste Teilnahme. Zudem war ein weiterer Espenauer Spieler, der Goalie Kevin Warminsky, auf Abruf gelistet. Unsere Jungs spielten in ihren jeweiligen Blöcken mit Jugend-Nationalspielern (auf Augenhöhe!) zusammen, was zeigt, auf welch hohem Niveau sie sich in dieser Sportart bewegen.

Im Auftaktmatch des Turniers, am Freitagabend, das im benachbarten Landsberg stattfand, musste unser Team gleich gegen den euphorischen Gastgeber und Gewinner der letztjährigen Sommertrophy, Team „Süd“, ran. In einem hochdramatischen Spiel sicherte sich die Westauswahl in den Schlusssekunden des Spiels noch ein verdientes 5:5-Unentschieden.

Die Spiele am Samstag in der phantastischen Halle des Sportzentrums in Kaufering brachten für das Team West zwei sehr knappe Niederlagen gegen die Ost-Teams (3:4 gg. Ost, 4:5 gg. Sachsen-Anhalt). Im Abschlussspiel für unser Team gegen Team „Nord“ sollte unbedingt der eine erhoffte Sieg her. Die Jungs präsentierten sich am Sonntagmorgen ausgeschlafen, zeigten drei konstant gute Drittel und siegten nach klarer 6:2-Führung am Ende knapp, aber völlig verdient, mit 6:5, wobei man die beiden Gegentore zum 6:4 bzw. 6:5 in den letzten 30 Sekunden des Spiels bekam. Wie ausgeglichen das Turnier verlief, zeigt z. B., dass die von uns besiegte Nordauswahl am Vortag die Auswahl „Ost“ noch mit 9:4 vom Spielfeld fegte.

Das Team „West“ belegte am Ende Platz 4, punktgleich mit dem drittplatzierten Team „Ost“.

Unsere Jungs hatten das deutlich bessere Torverhältnis, verloren aber leider den direkten Vergleich. Sieger des Turniers wurde das Team „Sachsen-Anhalt“ vor Team „Süd“. Nationalspieler Lasse Könnecke (Frankfurt Falcons) vom Team „West“ schaffte es – als bester Center des Turniers – in das All-Star-Team gewählt zu werden.

Insbesondere unseren Espenauer Jungs kann man zu ihrem großartigen sportlichen Erfolg nur gratulieren!! Diese Leistung ist u. a. ein großer Verdienst des Espenauer Jugendtrainers Nico Großmann, der die Jungs überwiegend über die Floorball-AG der Grundschule zu dieser Sportart hingeführt hat. Nico begleitete die Jungs selbstverständlich und war – neben den Eltern/Großeltern der betroffenen Spieler – in Landsberg/Kaufering als Zuschauer mit dabei.

Bericht: Peter Sandrock

Heimpsieltag der Herren am 16.02.2020

Am Spieltag finden folgende Spiele statt:

  • 10:00 SV Espenau Rangers – MTV 1846 Gießen
  • 11:15 TSG Erlensee – Marburger Elche
  • 12:30 TSV Ebersgöns – Frankfurt Falcons
  • 13:45 Marburger Elche – MTV 1846 Gießen
  • 15:00 TSV Ebersgöns – TSG Erlensee
  • 16:15 SV Espenau Rangers – Frankfurt Falcons

Wir freuen uns auf Spannende Spiele und viele Fans in der Halle!

Doppelter Auswärtsspieltag am 11.01.2020

Am Samstag den 11.01.2020 müssen die SV Espenau Rangers auswärts doppelt ran. Das Herren Team der Verbandsliga Hessen Herren im Kleinfeld muss in Butzbach ran. Die Herren Mannschaft der RL West (Hessen) Herren im Kleinfeld spielt in Erlensee.

Wir freuen auf die Unterstützung unserer Fans.

Alle Jahre wieder…

… kommt die Weihnachtszeit…

Auch in der Turnhalle wurde es weihnachtlich, denn am Freitag, den 13.12. fand das Weihnachtstraining der SV Espenau Rangers statt. Um 18 Uhr begrüßte Nico alle Anwesenden und sprach über den Verlauf des Abends. Anschließend begann ein kleines Turnier auf 2 Feldern.

Es gab 5 gemischte Gruppen wo jeder mitspielen durfte. Egal, ob Eltern, Kinder oder Floorballer…

Es war eine riesen Gaudi für alle Teilnehmer und auch für die Zuschauer. Der Spaß stand natürlich an diesem Abend im Vordergrund.

Zur Belohnung gab es im Anschluss für alle Spieler einen Schoko Weihnachtsmann.

Gegen 20 Uhr ging es dann zum gemütlichen Teil über, wo sich alle im Foyer der Halle einfanden um den vorbereiteten Glühwein, den Kinderpunsch oder die Kaltgetränke zu genießen, sowie auch das Fingerfood Büfett, zu dem jeder eine Kleinigkeit beigesteuert hat. Es gab Weihnachtsplätzchen, Salat, Flammkuchen, Pizza, Würstchen, Lachsschnittchen und vieles mehr…

Außerdem gab es noch 2 Überraschungen…

Zum einen gab es eine kleine Tombola, bei der ein T-Shirt und eine Schlägertasche gewonnen werden konnte. Die Schlägertasche gewann Lukas Kersten (U11) und das T-Shirt ging an Felix Ahlemeyer (U11). Aber auch die anderen gingen nicht leer aus, denn nun gab es die große Weihnachtsüberraschung…

Jeder Floorballspieler bekam einen eigenen Vereinsschal. Die Spieler, die an diesem Abend nicht dabei sein konnten, bekommen ihren Schal natürlich nachgereicht.

Alles in allem war es ein schöner und gelungener Abend, ganz besonders weil es eine altersübergreifende (U11, U13, U17 und Herren) Veranstaltung war. 

So etwas können wir bald gern wieder machen 😊

 

Bericht: Tanja Rode