Kategorie: News

Stimmen und Statistiken zum 1. Spieltag der KF-Regionalliga Hessen

Zum Spielbericht

 

Kommentar zu diesem Spieltag des Rangers-Stürmers Felix Beyer:

Es waren die ersten beiden Spiele für mich in dieser Saison. Beide Spiele waren sehr intensiv und hatten eine gute Qualität. Auf solche Spiele kann man im Training aufbauen und ich freue mich auf die neue Saison.

Kommentar des Espenauer Spielers Daniel Chusnulgatin:

Das Spiel gegen Erlensee war gut. Es war schwierig und anstrengend und wir haben zwar knapp verloren, aber das Beste draus gemacht und hatten Spaß. Erlensee hatte zwar bereits ein hartes Spiel gegen Ebersgöns hinter sich, dennoch erwiesen sie sich als starker Gegner, die uns sehr zogen. Es gab von beiden Teams starke Aktionen, Schüsse, Blocks, Einzelkämpfe aber auch viele Stockschläge sowie Freischläge. Dennoch war das Spiel beiderseits fair und stark. Wir als Mannschaft haben gut zusammen gespielt, uns aufgebaut, zusammen gehalten und hatten Spaß, was das Wichtigste war. Wir hatten einige Fans da, die uns stark unterstützt haben. Alles in allem war es ein guter Tag und ich freue mich auf den nächsten Spieltag und ich hoffe, der Rest des Teams ebenfalls.

TSV Ebersgöns – TSG Erlensee: 9:11 

(Schüsse 33:21, Torhüterquote  48% – 73%)

 

SVE Rangers – UC Marburger Elche: 21:4 

(Schüsse 55:20, Torhüterquote 80% – 44%)

 

Tore SVE Rangers: Aaron Sandrock (5), Marc Berger (3), Dimitri Sendetski (3), Noah Makki (3), Nik Putschögl (2), Fabian Rohde (2), Justin Gonsior (2), Felix Beyer (1). 

Torvorlagen SVE Rangers: Noah Makki (5), Marc Berger (3), Nik Putschögl (2), Justin Gonsior (2)

Strafen SVE Rangers: ´2 Min. – Noah Makki (Stockschlag)

MVP-Spieler der Rangers: Torhüter Kevin Warminsky

 

TSV Ebersgöns – UC Marburger Elche: 17:2 

(Schüsse 50:16, Torhüterquote  87,5% – 66%)

 

SVE Rangers – TSG Erlensee: 8:10 

(Schüsse 23:24, Torhüterquote 58% – 65%)

Tore SVE Rangers: Noah Makki (5), Nik Putschögl (2), Daniel Chusnulgatin (1)

Torvorlagen SVE Rangers: Ingo Fleckenstein (1), Justin Gonsior (1), Nik Putschögl (1)

Strafen: ´2 Min. – Justin Gonsior (hoher Stock)

MVP-Spieler der Rangers: Stürmer Justin Gonsior

 

Am 1. Spieltag der Verbandsliga (zweithöchste KF-Liga Hessens) gab es zwei Vereine, die sich in beiden Spielen gegen die Konkurrenz durchsetzten: MTV Gießen und Frankfurt Falcons gewannen abwechselnd gegen Darmstadt und Floorball Griedel. 

Alle Ergebnisse, die Tabelle und die Scorerliste der KF VL Hessen kann man sich hier ansehen: https://saisonmanager.de/fvh/1272-rl-west-hessen-herren-kf

Der 2. Spieltag findet in beiden Ligen am 29.10 statt. Die RL-Teams sehen sich in Erlensee, die Vereine der VL treffen sich 25 Km westlich in Frankfurt-Preungesheim. 

Die SV Espenau Rangers spielen dann zwei Begegnungen nacheinander – zunächst wieder gegen den UC Marburger Elche und im Anschluss gegen den TSV Tollwut Ebersgöns. 

Bereits am kommenden Samstag, den 8. Oktober, sind die Espenau Rangers wieder in der Regionalliga West im Grossfeld im Einsatz. Die Nordhessen treffen in Erlensee auf die TSG Erlensee II. 

KF: Junge Rangers-Mannschaft holt 3 Punkte aus 2 Spielen

(as) Nachdem bereits letzte Woche die Saison der Regionalliga Hessen im Großfeld eröffnet wurde, fiel jetzt auch der Startschuss für die Kleinfeldligen. In der heimischen Sporthalle holte man gegen zwei sehr unterschiedliche Gegner nach einem Sieg gegen die Marburger Elche – 21:4 (13:3, 8:1) – und einer knappen Niederlage mit 8:10 (3:4, 5:6) verdiente 3 Punkte.

Im ersten Spiel ging es gegen die Marburger Elche, die in der vergangenen Saison noch die Nase vorn hatten. Am Sonntag jedoch waren die Gäste nur mit einem geschwächten Kader und 4 Feldspielern angereist, sodass es für sie klar war, dass es ein hartes Spiel werden würde. So hieße es bereits nach 12 Sekunden 1:0 für die Rangers durch ein Eigentor, erzwungen durch Noah Makki. Auch in der Folge waren die Rangers die Mannschaft, die das Spiel bestimmte. Die Gäste waren jedoch immer wieder durch schnelle Konter oder Fernschüsse gefährlich. Besonders Leon Geib, der später als Man of the Match der Elche ausgezeichnet wurde, machte den Rangers das Leben in der Defensive schwer, was jedoch angesichts der Offensiv-Power des SVE nicht viel ausmachte. Am Ende der ersten Halbzeit stand dann ein 13:3 für die Espenauer auf der Anzeigetafel.

Auch im zweiten Durchgang setzte sich das Spiel so fort. Die Rangers, mit etwas mehr als 2 Reihen angetreten, konnten in der Offensive ihre Qualitäten aufs Feld bringen und auch nach Ballverlusten durch ihr hohes Pressing immer wieder schnell die Bälle gewinnen. Dementsprechend folgten weitere Tore und dank der disziplinierteren Defensive nur noch ein weiteres Gegentor. Den Schlusspunkt des Spiels setzte der Spielertrainer im Kleinfeld, Dimitri Sendetski, mit seinem dritten Tor des Tages zum 21:4.

Nach einem Spiel Pause, in dem der Topfavorit gegen Marburg „nur“ mit 17:2 gewann, stand das Spiel gegen die TSG Erlensee auf dem Programm. In der letzten Saison war das Großfeldteam der Südhessen in die zweite Bundesliga aufgestiegen, jedoch traten die Gäste in Espenau nur mit einem verkleinerten Kader an. Auch bei den Rangers aber änderte sich der Kader etwas, indem etwas unerfahrenere Spieler hinzukamen. Dennoch hielten die Rangers das ganze Spiel über auf Augenhöhe mit, nur Nuancen entschieden dieses Spiel dahingehend, dass die TSG letztendlich etwas effizienter war und das Spiel nach einer Halbzeitführung von 3:4 am Ende mit 8:10 gewann. Nichtsdestotrotz kann dieses Spiel als Erfolg verbucht werden, denn junge Spieler zeigten ihre Qualitäten durch tolle Einzelaktionen, aber auch eine gute Integration mit den erfahreneren Spielern.

Des Weiteren spielten an dem Tag die zwei Spitzenteams, die TSG Erlensee und der TSV Tollwut Ebersgöns gegeneinander. In einem engen Spiel konnte sich letztendlich die TSG mit 11:9 durchsetzen.

 

U15: Nachwuchs absolviert ein Testspiel gegen neuen Verein aus Nordhessen

(ds) Am Freitag, den 30. September, fand in Espenau das Freundschaftsspiel der Jugendteams der Espenau Rangers und Edersee Sharks statt. 

Bei den Gästen handelte es sich um ihr allererstes Spiel der noch so jungen Vereinsgeschichte. Die „Haie“ wurden als Floorballabteilung des SV Herzhausen am 01.09.2021 gegründet, nachdem der ehemalige Verein SV Fürstenberg sich aufgelöst hat. Die aktuellen SpielerInnen kommen aus verschiedenen Gemeinden in der Region Waldeck-Frankenberg.

Dem alten und neuen Trainer Stefan Schäfer gelang es somit, durch sein leidenschaftliches Engagement die Sportart Floorball im westlichen Teil Nordhessen zu etablieren und den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zum Floorball spielen beizubehalten. 

 

Im Freundschaftsspiel zwischen Espenau und Edersee ging es den beiden Teams nun darum, allen Spielern und Spielerinnen die Spielpraxis zu geben, die Zusammensetzung der Reihen zu testen und an taktischen Vorgaben zu arbeiten. Die Gäste vom Edersee kamen mit sage und schreibe 3 Goalies und 12 Feldspielern, die Rangers stellten 2 Goalies und 9 Feldspieler auf. 

Das Spielergebnis ist 15:9 (5:4, 3:2, 7:3) zu Gunsten der Espenauer Jugend. 

 

Sowohl die Espenau Rangers als auch die Edersee Sharks (SV Herzhausen) starten in die neue Saison der U15-Hessenliga KF am 1. Spieltag am Sonntag, den 9. Oktober in Frankfurt. 

Spielplan dieses Spieltages gibt es hier:

https://saisonmanager.de/fvh/1278

Das erste nordhessische Derby wird am 16. Oktober in der Sporthalle Goethestraße in Espenau stattfinden.

Kommentar zu dieser Begegnung des Betreuers des Jugendteams der Espenau Rangers Nik Putschögl:

Es war ein schönes Spiel, nicht nur weil wir gewonnen haben oder weil wir gegen ein komplett neues Team gespielt haben. Ich glaube, das Trainerteam konnte bei diesem Test auch noch sehen, was gut und was schlecht läuft. Dies ist natürlich im Hinblick auf die neue Saison wichtig. Ich bin aber guter Dinge, dass wenn wir an gewissen Stellschrauben drehen, werden wir eine gute Saison erleben. Die Qualität ist auf jeden Fall da.

 

Kommentar zum Spiel des Betreuers der „Edersee Sharks“ Stefan Schäfer:

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Espenau Rangers für die Einladung zu einem Testspiel. Für uns war es das erste Spiel überhaupt gegen ein anderes Team. Die bunte Mischung aus U11, U13 und U15 Spieler/innen hat es prima gemacht. Wir haben viel gelernt und freuen uns jetzt auf den ersten Spieltag der Hessenliga. Ein Gegenbesuch der Rangers an den Edersee ist schon beschlossene Sache.

30.09.2022

Espenau-Hohenkirchen, Landkreis Kassel

Sporthalle Goethestrasse

Zuschauer: 28

U15 Espenau Rangers – Edersee Sharks: 15:9 (5:4, 3:2, 7:3)

Tore SVE Rangers: Paul Fuhrmann (5), Aaron Geweniger (5), Felix Alehmeyer (3), Flavio Parisi (2)

Torvorlagen SVE Rangers: Paul Fuhrmann (2), Aaron Geweniger (1), Felix Alehmeyer (1), Flavio Parisi (1), Arian Khairi (1)

Ebenso mitgespielt: Anton Winkler, Janne Herwig, Mikail Eker

KF: Start in die neue Saison vor heimischen Publikum

(ds) Nachdem die SV Espenau Rangers am 24.09 mit einem Kantersieg über Mainz II 22:3 in die neue Saison in der GF Regionalliga West gestartet sind, findet nun am kommenden Sonntag, den 2. Oktober, in Espenau auch der 1. Spieltag in der KF-Regionalliga Hessen statt. 

Die neue Spielzeit in der KF Regionalliga Hessen hat es für die Nordhessen in sich. In der letzten Spielzeit haben die Rangers nach der ersten Saisonhälfte Platz 5 belegt und mussten im weiteren Saisonverlauf in der Platzierungsrunde um die Plätze 5-9 antreten. Diese haben sie gewonnen und wurden Gesamtfünfter in Hessen. In der neuen Spielzeit 2022/23 hat Floorball Verband Hessen den KF-Betrieb von Anfang an in zwei Ligen eingeteilt. 

In der 1. KF-Liga Hessens, in der Regionalliga, treten der Titelverteidiger TSG Erlensee, der Vizemeister TSV Ebersgöns, UC Marburger Elche und die SV Espenau Rangers an. Diese vier Teams treffen im Laufe der neuen Saison insgesamt 4 Mal aufeinander und kämpfen um den hessische Meistertitel 2022/23 sowie um die Qualifikation für die Deutschen KF-Meisterschaften. 

In der 2. KF-Liga Hessens, in der Verbandsliga, spielen in der neuen Spielzeit Floorball Griedel, Frankfurt Falcons, MTV 1846 Giessen und Darmstadt Dukes. Für diese Vereine geht es um den Aufstieg in die höchste hessische KF-Klasse in der darauffolgenden Saison.

Die SV Espenau Rangers laden alle nordhesssischen Fans am kommenden Sonntag, den 2. Oktober, ein, in die Halle Goethestrasse, Espenau-Hohenkirchen zu kommen und die Rangers lautstark zu unterstützen. Der Eintritt ist frei.

 

Spielplan des 1. Spieltages der KF-Regionalliga Hessen

11:30 TSV Ebersgöns – TSG Erlensee

12:45 SV Espenau Rangers – Marburger Elche

14:15 TSV Ebersgöns – Marburger Elche

15:30 SV Espenau Rangers – TSG Erlensee

 

Genaue Übersicht gibt es im Saisonmanager des Floorball Verbandes Hessen: RL West (Hessen) Herren KF – Übersicht | Floorball Saisonmanager

 

Der Betreuer des Espenauer KF-Teams in der neuen Saison Dimitri Sendetski mit seiner Vorfreude auf die neue Spielzeit:

Uns erwartet eine sehr interessante aber auch harte Kleinfeld-Saison. Wir spielen je 4 Mal gegen die besten Kleinfeldvereine Hessens. Somit ist jedes Match wie ein Finale. Natürlich wollen wir um den Meistertitel mitspielen und somit hoffe ich, dass unser Team an jedem Spieltag sein Bestes gibt. Wir werden am kommenden Sonntag mit der nötigen Leidenschaft und mit dem guten Einsatz in die neue Saison der Kleinfeld-Regionalliga starten; und wir brauchen dabei viel Unterstützung von jedem einzelnen Spieler, Vereinsmitglied und Fan.

 

Kommentar zum Saisonstart von Spielerin Finnja Coldewe:

Nach dem erfolgreichen Start in die GF-Saison letzten Samstag wollen wir diesen Sonntag im Kleinfeld nachziehen. Dadurch, dass wir gegen jeden Gegner vier Mal spielen, wird es nicht nur körperlich eine interessante Saison, wir müssen uns auch taktisch immer wieder aufs neue durchsetzen. Ich bin gespannt, wie der Einstieg gelingt und freue mich auf Sonntag!

 

Kommentar zum ersten KF-Spieltag vom Stürmer Fabian Rohde:

Ich denke, die Spiele gegen Marburg und Erlensee werden zwei sehr hart umkämpfte Spiele sein. Unser Ziel ist es, ganz klar vor heimischer Kulisse 6 Punkte einzufahren und es unseren Gegnern so schwer wie möglich zu machen ins Spiel zu kommen oder auch zu Punkten.

GF: Rangers siegen souverän in Auftaktspiel

(as) Die SV Espenau Rangers konnten ihr erstes Saisonspiel am vergangenen Samstag, den 24.9., klar für sich entscheiden. Genauso wie letzte Saison, wo das Auftaktspiel gegen die SG Mainz/St. Wendel mit 26:5 gewonnen wurde, war diesmal auch eine Mainzer Mannschaft der Gegner. Gegen die junge Zweitvertretung von Floorball Mainz hieß es am Ende deutlich 22:3 (7:2/7:1/8:0).

 

Von vornherein war ziemlich klar, dass die Rangers das Spiel dominieren würden. Der SVE, mit kleinem Kader und leicht veränderten Reihen angetreten, war klar spielbestimmend und erzielte durch den gut aufgelegten Noah Makki auf Vorlage von Finnja Coldewe in der 4. Minute das erste Tor des Spiels. Bis zur 10. Spielminute und dem Spielstand von 6:0 erzielten die 2 Reihen immer abwechselnd Tore, bevor die Gäste durch 2 Tore kurz hintereinander auf 6:2 verkürzen konnten. Das letzte Tor des ersten Spielabschnitt erzielte Fabian Rohde, der heute als Stürmer immer gefährlich und an vielen Chancen beteiligt war. 

 

Im zweiten Drittel setzte sich das Spiel ähnlich fort. Mainz war darauf bedacht, gut zu verteidigen und Konterchancen zu nutzen, während die Rangers viel in Ballbesitz waren und aus einem geordneten Spielaufbau heraus und teilweise hohem Pressing gefährlich wurden. So gab es auch weiterhin keine großen Überraschungen, sodass die Espenauer ihre Tore schossen und solide verteidigten. Am Ende des zweiten Drittel stand es daher 14:3 für die Gastgeber. 

 

Die Geschichte vom letzten Drittel ist ebenso schnell erzählt. Das Spiel lief weiter wie bisher, den Mainzer gingen wegen des großen kämpferischen Aufwandes nach und nach die Kräfte aus und die Rangers nutzten ihre Chancen effizient aus. Auch dank eines gehaltenen Penaltys durch Goalie Daniel Hirtreiter konnten die Mainzer kein weiteres Tor erzielen. Noah Makki machte in der 53. Minute die 20 Tore voll, bevor noch Justin Gonsior und Nico Großmann die letzten Tore zum Endstand 22:3 erzielten. 

 

Nach dem Spiel wurde auf Espenauer Seite Center Noah Makki zum Man of the Match ausgezeichnet, der vor dem Tor eiskalt war und zudem in der Defensive immer wieder mit guten Balleroberungen überzeugen konnte. Für Mainz erhielt der Routinier Cornelius Burghof diesen Preis. 

Der 2. Spieltag der RL Hessen findet am 8.10. in Butzbach statt. Die SV Espenau Rangers treffen dann auf die TSG Erlensee II und Floorball Griedel spielt gegen Floorball Mainz I.  

Bereits kommenden Sonntag jedoch gibt es hochklassigen Floorball in Espenau zu sehen, wenn die 4 besten hessischen Teams auf dem Kleinfeld gegeneinander antreten. Die Rangers spielen gegen Marburg und Erlensee. 

Tore SVE Rangers: Noah Makki (7), Nico Großmann (4), Fabian Rohde (3), Justin Gonsior (2), Nik Putschögl (2), Dimitri Sendetski (1), Marc Berger (1), Julian Schmallenbach (1), Aaron Sandrock (1)

Die komplette Tabelle der RL Hessen gibt es hier.

Die Scorerliste gibt es hier

 

 

 

Stimmen und Statistiken zum Spiel gegen Mainz II

 Man of the Match Noah Makki:

 

Ich denke, wir haben über 60 Minuten ein gutes und konzentriertes Spiel gemacht. Man kann sagen, dass es ein guter Start in die Saison war. Jetzt heißt es, dass wir weiter arbeiten müssen, um eine konstante Saison spielen zu können.

 

Goalie Kevin Warminsky, der von der Bank aus die Mannschaft unterstützte:

Das Spiel war insgesamt ein Erfolg. Es gab viel Positives, wie die Chancenverwertung und die Auslösungen. Was man jedoch verbessern kann, ist die Abstimmung und Kommunikation in der Defensive. 

Statistiken:

FLOORBALL REGIONALLIGA WEST/HESSEN (GF)

Saison 2022/2023

 

1. Spieltag

24.09.2022, Espenau, Landkreis Kassel

FLOORBALL GRIEDEL – TSG ERLENSEE II: 10:0 (3:0, 3:0, 4:0)

Schüsse: 38 : 21

Torhüterquote: 100% : 79%

 

 

SV ESPENAU RANGERS – FLOORBALL MAINZ II: 22:3 (7:2, 7:1, 8:0)

Tore SVE Rangers: Noah Makki (7), Nico Großmann (4), Fabian Rohde (3), Justin Gonsior (2), Nik Putschögl (2), Dimitri Sendetski (1), Marc Berger (1), Julian Schmallenbach (1), Aaron Sandrock (1)

Vorlagen SVE Rangers: Noah Makki (2), Nico Großmann (3), Justin Gonsior (3), Finnja Coldewe (2), Dimitri Sendetski (2), Fabian Rohde (1), Nik Putschögl (1), Marc Berger (1), Julian Schmallenbach (1)

Strafen: ‚2 Minuten – Julian Schmallenbach

Schüsse: 53 : 16

Torhüterquote: 84% : 71%

 

Saisonstart für die Rangers im Großfeld

(ds/as) Am kommenden Samstag, den 24. September, beginnt für die SV Espenau Rangers die neue Saison 2022/2023.

Um so schöner ist die Tatsache, dass die neue Spielzeit in der Regionalliga West/Hessen (GF) mit einem Heimspieltag eingeweiht wird.

In der neuen Spielzeit der Regionalliga West Hessen treten 5 Vereine an – neben den Espenau Rangers sind das Floorball Griedel (Butzbach, Wetteraukreis), zwei Teams von Floorball Mainz und die zweite Mannschaft des südhessischen Zweitligisten TSG Erlensee (Main-Kinzig-Kreis).

Am 1. Spieltag der neuen Saison am Samstag, den 24.09, spielen in der Sporthalle Goethestraße zunächst um 12:30 Uhr Floorball Griedel und Erlensee II (diese Begegnung wird von den Espenauer Schiedsrichtern geleitet) und um 15:00 Uhr ist der Anpfiff der Partie SV Espenau Rangers vs Floorball Mainz II

Der Eintritt ist frei. Die Rangers hoffen auf lautstarke und zahlreiche Unterstützung auf den Rängen. 

Spielertrainer der Espenau Rangers Nico Großmann mit seinem Kommentar zum Saisonauftakt:

Wir freuen uns natürlich sehr, dass der Ball nach der langen Sommerpause wieder rollt und wir mit einem Heimspieltag in die neue Saison starten dürfen.

 Die Vorbereitung war alles andere als einfach, zu viel Inkonstanz und Ausfälle haben den Zeitraum geprägt. Die Mannschaft muss sich neu finden und an sich arbeiten, dafür braucht es Zeit und Engagement vom gesamten Team. Wir wollen in erster Linie mit spielerischen Akzenten und einem geordneten, taktischen Aufbau die Spiele gestalten und unseren Stempel aufdrücken. Wir haben die spielerische Qualität dazu, solange alle mitziehen. Auf die komplette Saison gesehen wird der Faktor Mentalität und Disziplin entscheidend sein, dies müssen wir uns stets vor Augen führen und wertschätzen, dann bin ich überzeugt, dass wir eine gute Saison spielen und viel Freude daran haben werden.

Kapitän der Nordhessen Nik Putschögl:

Ich denke, dass wir als Team uns sehr über die neue Saison freuen. Dazu kommt noch, dass wir unser erstes Spiel vor heimischer Kulisse bestreiten dürfen, was natürlich nochmal mehr Feuer in das Ganze reinbringt. Mainz II sollte man nicht unterschätzen, jedoch sollten wir unsere Qualitäten auch nicht untergraben.

 Wenn wir das umsetzen, was wir im Vorfeld vorgenommen haben, wird das ein gutes Spiel.

Stürmer Justin Gonsior:

Es ist seit längerem mal wieder meine erste Saison, die ich von Anfang an mit bestreiten darf und ich bin voller Überzeugung, dass wir eine sehr gute Vorbereitung hatten und jetzt durchstarten können!

 

Am Sonntag in einer Woche, den 2. Oktober, beginnt für die Rangers die neue Saison im Kleinfeldwettbewerb. Der 1. Spieltag der KF Floorball-Regionalliga Hessen findet ebenso in Espenau statt. Die Nordhessen treffen dabei auf UC Marburger Elche und TSG Erlensee. 

Die Infos dazu werden in den nächsten Tagen veröffentlicht. 

Das Jugendteam der Espenau Rangers U15 beginnt seine Saison mit dem 1. Spieltag in Frankfurt am Samstag, den 9. Oktober

Das Herrenteam der SVE Rangers tritt ausserdem in der neuen Spielzeit nach einem Jahr Pause wieder im Floorball Pokal Deutschland an. Nach dem Freilos in der 1. Runde werden die Nordhessen in der 2. Runde am Wochenende 15/16. Oktober im Einsatz sein. Der Gegner wird noch ausgelost.

 

 

U13: Spaßiger Saisonabschluss mit Turnier und Gegrilltem

(as) Nachdem vor gut 3 Monaten der letzte Spieltag in der U13 Regionalliga Hessen stattfand, war es nun Zeit, die Saison angemessen abzuschließen. Gleichzeitig wurden bei der Feier die neuen Mitglieder, die dank des Floorball-Schnuppertags zu den Rangers zugestoßen waren, in den Verein integriert. 

Der Tag begann mit einem kleinen Turnier mit 4 Teams zu je 5-6 Spielern. Die Teams bestanden neben den “erfahrenen” Spielern auch aus Eltern, Geschwistern und Trainern. Begleitet wurde das Turnier dankenswerterweise durch Musik und Moderation von “Hallensprecher” Dimitri Sendetski. 

Nach 3 Spielen von jedem Team hatten 3 Teams (“Rot”, ”Grün”, “Gelb”) gleich viele Punkte gesammelt, sodass das Torverhältnis entscheiden musste. Dadurch ergab sich die Paarung für das Spiel um Platz 3 (“Blau” gegen “Grün”), welches ein spannendes Ende bereithielt. In der letzten Sekunde konnte das favorisierte Team Grün gerade noch ausgleichen, sodass es zum Penaltyschießen kam. In diesem hatte dann der Underdog das Glück auf seiner Seite und sicherte sich somit Platz 3.  

Während manche Eltern schon den Grill anheizten, begann dann das Finale zwischen Gelb und Rot. Auch bei diesem Spiel ging es heiß hin und her, bis die Schlusssirene ertönte und Team Rot Sieger des Turniers wurde. Belohnt wurde das mit einem Foto mit Pokal. 

Anschließend kamen alle Beteiligten im Foyer der Halle oder draußen zusammen, um Würstchen und die mitgebrachten Salate zu verspeisen (die Muffins dienten den ungeduldigen Kindern als Vorspeise). Ein Dank gilt dabei allen Eltern, die etwas zum Essen beitrugen oder am Grill dafür sorgten, dass jeder seine verdiente Bratwurst bekam. Nach diesem Abschluss lässt sich nun hoffnungsvoll in die neue Saison blicken, bei der die Rangers mit der Jugendmannschaft in der U15 Regionalliga Hessen unterwegs sein werden.

U17: SG Ebersgöns/Espenau erreicht 5. Platz bei der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft!

(ps) Nach dem Gewinn der Nordwestdeutschen Meisterschaft 3 Wochen zuvor in Lilienthal/Bremen war die nord-/mittelhessische Spielgemeinschaft am 28./29. Mai 2022 für die Endrunde zur U17-Großfeld-DM in der bayerischen „Floorball-Hochburg“ Kaufering (bei Landsberg/Lech bzw. Augsburg) qualifiziert. Der Modus bei diesem Endturnier entsprach exakt dem der NW-DM (2 Dreier-Gruppen, anschließend Halbfinale und Platzierungsspiele). Die Gruppenauslosung bescherte unserer SG mit den leicht favorisierten Gastgebern Red Hocks Kaufering, sowie dem Dauerrivalen um die Westmeisterschaft SSF Dragons Bonn die vermeintlich schwierigere Vorrundengruppe. Im Auftaktspiel gegen den Gastgeber (und Titelverteidiger) ging unser Team nach überragender Defensivarbeit mit einer 1:0-Führung in die 1. Drittelpause. Zu Beginn des 2. Drittels sorgte eine mehrminütige Schwächephase für einen 2-Tore-Rückstand. Schließlich unterlag unsere Mannschaft nach erbittertem Kampf im Schlussdrittel am Ende knapp mit 4:6. Im zweiten Match gegen die SSF Dragons Bonn konnte unsere SG nicht ganz die gewohnte Leistung abrufen und unterlag am Ende etwas unglücklich mit 2:3. (Mit demselben Ergebnis also, mit dem man die Dragons 3 Wochen zuvor im Endspiel um die NW-DM noch besiegte.) Damit war der im Vorfeld absolut realistische Halbfinaltraum geplatzt und man musste tags darauf im Spiel um Platz 5 gegen den FBC Havel (Potsdam) ran. Nach wechselhaftem Spielverlauf – nach 3:1-Führung zwischenzeitlicher 3:4-Rückstand -, gewann unsere SG am Ende völlig verdient mit 7:4 und sicherte sich somit einen guten 5. Platz. Die Deutsche Meisterschaft holte sich vor fast 500(!) enthusiastischen Zuschauern in der phantastischen Sporthalle des Sportzentrums Kaufering in einem mitreißenden Finale – dem die live gesungene deutsche Nationalhymne vorausging – der Gastgeber Red Hocks Kaufering nach Penaltyschießen gegen den FC Stern München.

Für die SG Ebersgöns/Espenau vertraten die Espenauer Jungs Marc Berger, Aaron Sandrock und Noah Makki, sowie Goalie Kevin Warminsky die nordhessischen Farben. Als Co-Trainer selbstverständlich wieder mit dabei – der „Vater des Erfolges“ des Espenauer Jugend-Floorballs – Nico Großmann! Noah Makki schaffte es – als einer von zwei Verteidigern – bei diesem Turnier in das All-Star-Team gewählt zu werden. Man kann unseren Espenauer Jungs zu der Teilnahme an solch einem großartigen Ereignis und ihrem tollen sportlichen Erfolg nur gratulieren!

Abkühlung am Lech vor dem zweiten Gruppenspiel: 5. v.l. Co-Trainer Nico Großmann, 6. v.l. Noah Makki, 9. v.l. Marc Berger, 10. v.l. Kevin Warminsky, 4. v.r. Aaron Sandrock

Traditionelle Respektbekundung nach dem Spiel gegen die Red Hocks Kaufering

U17: Livestream zur DM von Sportdeutschland.tv

Am kommenden Wochenende findet in Kaufering die Deutsche Meisterschaft der U17 im Großfeld statt. 
Dazu bietet die Seite von Sportdeutschland.tv einen passenden Livestream an.

Den Livestream findet ihr unter:

https://sportdeutschland.tv/vfl-red-hocks-kaufering/floorball-u17-deutsche-meisterschaft